Männer sind Putzmuffel – Frauen schwingen öfter den Feudel

Putzen ist und bleibt in Deutschland vor allem Frauensache. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag des Magazins Reader’s Digest. Demnach gaben 77 Prozent der Frauen an, sie würden im Haushalt für die nötige Sauberkeit sorgen, nur 37 Prozent der befragten Männer reklamierten das für sich. Für die Umfrage wurden 1003 repräsentativ ausgewählte Bürgerinnen und Bürger befragt.

 _______________________________________________________________________________

Wenn Männer zum Staubsauger und feuchten Wischtuch greifen, dann geschieht dies eher notgedrungen – entweder weil der Schmutz nicht mehr zu übersehen ist oder weil sie in Single-Haushalten leben. So gaben dies 90 Prozent der Männer in der Umfrage an. In Haushalten mit zwei Personen putzen nur noch 27 Prozent der Männer selbst. Sobald noch mehr Menschen unter demselben Dach leben, sinkt die Beteiligung der Männer an der Hausarbeit auf 14 Prozent. Dennoch versucht manches Paar, die Putzarbeit gerecht zu verteilen. 18 Prozent der Männer in Paar-Haushalten gaben in der Umfrage an, sie würden helfen, aber nur zehn Prozent der Frauen mochten dem zustimmen.

 

Quelle: Reader´s Digest Deutschland, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung