Make-up-Trends für Frühjahr und Sommer 2019 – viel Glitzer, wenig Make-up

Make-up-Trends für Frühjahr und Sommer 2019 – viel Glitzer, wenig Make-up

Neue Make-up Trends für Frühjahr und Sommer. Was ist “in” und was ist “out”? Ein Trend von den Laufstegen der Frühjahr-/Sommer-Schauen in New York, London, Mailand und Paris sticht besonders hervor: No-Make-up-Look. Zu den Models, die Nude trugen, gesellten sich softe Pastell-Lider, schimmernde Highlights und dicke Wimpern und Brauen. Und natürlich sorgte mancher Designer dann doch für eine Überraschung mit funkelnden Augen, Metallic-Momenten und satten Beerenlippen, von denen wir uns fürs nächste Party-Make-up etwas abschauen können. Das sind die Top-10-Make-up-Trends der Designer – inklusive Anleitung zum Nachstylen.

Trends Frühjahr/Sommer: No Make-up

Dickes Contouring und starkes Make-up? Waren gestern! Ab diesem Frühjahr setzen wir noch stärker auf Natürlichkeit und zeigen unser wahres Ich. Die Models auf den Laufstegen der Schauen von New York bis Paris machen es vor, aber auch zahlreiche Stars auf Instagram  sind schon dem No-Make-up-Trend verfallen.

So geht der Look: Damit der No-Make-up-Look gelingt, braucht man vor allem eines. Einen makellosen Teint. Den zaubert man sich am besten mit getönter Feuchtigkeitscreme oder einer leichten Foundation. Kleine Unreinheiten und Augenschatten gleicht ein Concealer aus. Dann noch etwas farblosen Gloss auf die Lippenmitte, fertig!

Trends Frühjahr/Sommer: Satte Beeren-Lippen

Beeren sind nicht nur das Superfood schlechthin, sie sind auch die Trendfarbe des Sommers. Vor allem satte Töne wie Rasperry-Red oder Erdbeer-Rot tragen wir zum fröhlichen Sommerkleidchen – oder als Farbtupfer zum dunklen Party-Outfit beim Ausgehen.

So geht der Look: Lippen zunächst mit einem Lipliner umranden. Dabei eine Farbe nehmen, die etwas heller als der eigentliche Lippenstift ist, das sorgt für Volumen. Anschließend mit einem Pinsel und der Beeren-Farbe die Lippen ausmalen, Lippen kurz auf ein Tuch pressen und alles wiederholen.

Trends Frühjahr/Sommer: Das große Funkeln

Highlighter? Tragen wir ab sofort nicht mehr nur auf den sogenannten Sonnenterassen des Gesichts, wie dem höchsten Punkt der Wangenknochen, dem Lippenherz und dem Brauenbogen, sondern auch im inneren Augenwinkel. Gold und Silber sorgen dafür, dass die Augen regelrecht strahlen und ergänzen sich sowohl mit No-Make-up-Looks als auch mit extravaganterem Lippen- und Augen-Make-up.

So geht der Look: Zunächst einen Primer im inneren Augenwinkel auftupfen – der sorgt für Halt und intensiviert die Farbe. Anschließend Puderlidschatten in Gold oder Silber mit einem Pinsel aufnehmen und rund um den inneren Augenwinkel auftupfen.

 

Trends Frühjahr/Sommer: 80ies-Kajal

Trug oder trägt ihre Mutter auch immer Kajal auf der Wasserlinie? Dann ist sie damit wieder total up to date. Denn auf den Laufstegen in Mailand, Paris, London und New York zeichneten die Star-Make-up-Artists eine Kajal-Strich nach dem anderen auf die Wasserlinie der Models. Farbe der Stunde: Natürlich Schwarz, das den Augen besonders viel Ausdruck verleiht.

So geht der Look: Kajal zunächst anwärmen, damit er etwas geschmeidiger wird. Dann mit dem Mittelfinger das Unterlied sanft nach unten ziehen, und mit dem Kajalstift über die Wasserlinie fahren. Etwa zweimal wiederholen, damit keine Lücken bleiben.

Trends Frühjahr/Sommer: Orange Crush

Pfirsich- und Orangenuancen sind nicht nur als Rouge der Ton der Stunde, sie sorgen auch auf den Lidern für Trendalarm. Unser Highlight: Softes Pfirsich-Pastell zart verblendet bis über den Augenrand hinaus. Mutigere tragen den Look als starken Balken oder im Ton Blutorange, was man sorgfältig auftragen sollte, sonst sieht es schnell krank aus!

So geht der Look: Zunächst für mehr Halt einen Primer auf dem Lid auftragen. Anschließend zartes Pfirsichrouge oder Lidschatten auf einen Rougepinsel geben und über die Lider fahren. Die Partie unter den Brauen aussparen und dort mit einem hellen Lidschatten den unteren Brauenbogen betonen. Die Wimpern bleiben ungeschminkt, auf die Lippen kommt dezentes Pfirsich-Gloss.

wimpern1Trends Frühjahr/Sommer: Doll-Eyes

Verführung pur drücken stark betonte Wimpern aus, die vor allem die Laufstege in Italien dominierten. Ob zarte Tusche in der unteren Wimpernreihe, oder stark getuschte Wimpern mit Klümpchen – diesen Sommer legen wir unsere Wimpernkämmchen zum Trennen definitiv bei Seite. Alles was noch gestern als “no go” galt, ist dieses Jahr voll im Trend.

So geht der Look: Damit die Wimpern besser aneinanderkleben, diese zunächst Schwarz tuschen und dann Babypuder auftupfen. Anschließend erneut tuschen und mit einer Pinzette einzelne Wimpern zusammenfügen. Da ist allerdings Geschickt und vor allem Geduld gefragt.

Trends Frühjahr/Sommer: Grafische Linien

Für alle Hipster und mutigen Partygänger da draußen: Auf Festivals dürfen dieses Jahr grafische Muster nicht fehlen. Besonders angesagt: Dreiecke, die entweder unter dem Auge, über das gesamte Auge oder am Augenaußenwinkel verlaufen.

So geht der Look: Einen Kajal gut anspitzen oder einen Eyelinerstift verwenden. Damit das gewünschte Muster aufmalen, schon kann die Party losgehen!

Trends Frühjahr/Sommer: Healthy Glow

Passend zum Healthy Foodtrend möchten wir natürlich auch gesund aussehen. Dazu gehört genauso wie jede Menge Superfood auch ein strahlender Teint. Dieses Jahr bei allen Schauen präsent: Highlighter und Bronzer, die in Kombination sofort für einen gesunden Glow sorgen.

So geht der Look: Bronzer auf einen großen Puderpinsel geben und am Haaransatz, unter den Wangenknochen, dem Nasenrücken und dem Kinn großflächig und hauchdünn verteilen. Mit einem Fächerpinsel etwas Highlighter aufnehmen und auf dem obersten Punkt der Wangenknochen und neu, der Stirn, verteilen.

Trends Frühjahr/Sommer: Metallic-Magie

Viele Make-up-Artists zauberten auf Lippen und Augen der Models bei den Frühjahr-/Sommer-Schauen metallische Töne. Highlight waren neben Glitzer-Lidschatten und metallischen Lidern auch Lippen mit Goldfolie.

So geht der Look: Für die Augen unbedingt einen Creme-Lidschatten in Metallic-Optik verwenden, mit dem lässt sich präziser arbeiten. Diesen mit einem Pinsel auftragen und je nach Laune mit Glitzer verfeinern. Für die Lippen am besten auf Spezialfolie setzen, die man im Netz fertig bestellen kann und wie ein Abzieh-Tattoo anwendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Beauty Lounge, Archivbilder

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung