Mann in Wohnung getötet – Polizei sucht Zeugen

Weiterer Geschädigter in Krankenhaus notoperiert

Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am Abend des 28. Februar hat ein unbeteiligter Ersthelfer (43) einen Schwerverletzten (24) in ein Kölner Krankenhaus gebracht. Ärzte stellten am Körper des Patienten auffällige Verletzungen fest. Mittlerweile ist klar, dass es sich dabei um Schusswunden handelt. Polizisten befragten den Verletzten, der daraufhin Angaben zu einer Wohnung in Ehrenfeld machte. In dem beschriebenen Appartement in der Hansemannstraße fanden die Beamten wenig später den Leichnam eines 25-Jährigen. Nach einer Notoperation ist der Gesundheitszustand des 24-Jährigen stabil. Er befindet sich weiterhin in der Klinik und wird dort medizinisch betreut. Die Obduktion des Leichnams ist angeordnet und wird zeitnah erfolgen. Zur Aufklärung des Tatgeschehens hat die Polizei Köln eine Mordkommission eingesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

_______________________________________________________________________________

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die sich zwischen 21 und 22 Uhr im Bereich der Hansemannstraße aufgehalten und verdächtige Feststellungen gemacht haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 11 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln, Bildquelle: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung