Marie Amière: “Mein Haarausfall war ein Weckruf!”

Marie Amière: “Mein Haarausfall war ein Weckruf!”

Das Model Marie Amière, 44, spricht erstmals über die Stoffwechselkrankheit, an der sie leidet. Seit Ende 2018 fallen ihr die Haare aus – eine Autoimmunreaktion, die durch Stress ausgelöst wurde. “Es war anstrengend, das zu verstecken, weil ich ja nicht wollte, dass es bei Shootings jemand mitbekommt”, sagt Amière über jene Anfangszeit. Heute stellt sie selbst Perücken her und macht anderen Betroffenen Mut: “Wenn ich nur einer einzigen Frau helfen kann, weniger Scham und emotionalen Schmerz zu fühlen, ist mir das Lohn genug. Ich habe ja selbst erlebt, wie Haarausfall an der Seele nagt.”

Inzwischen wachsen ihre Haare, wenn auch unregelmäßig, wieder nach – und Marie Amière hat ihren Frieden mit der Krankheit geschlossen: “Der Haarausfall war ein Wake-up-Call. Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Ich liebe meinen Job und werde ihn auch weiter machen – aber in Zukunft mit ein bisschen mehr Ruhe und Sinnhaftigkeit.”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: GALA, Fotocredit: Marie Amière/Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung