Modisch mehr wagen: Finden Sie ihren eigenen Stil

Vielen Frauen geht es ähnlich: Sie stehen vor dem Kleiderschrank und überlegen, was sie anziehen können. Am Ende greifen sie dann viel zu häufig zu Jeans und T-Shirt. Das ist zwar ein alltagstaugliches Outfit, doch auf Dauer langweilig. Jede Frau sollte sich daher einmal die Zeit nehmen, zu überlegen, was ihr sonst noch stehen könnte. Mit wenig Aufwand können auch modisch unsichere Frauen ihren eigenen Stil entwickeln. Am Anfang der Stilfindung steht die Auseinandersetzung mit sich selbst. Überlegen Sie, was Sie an sich mögen und betonen möchten. Sind es Ihre Schultern, Ihre schlanke Taille oder eher Ihre Beine? Bestimmt gibt es auch Stellen, die Sie lieber kaschieren möchten. Seien Sie jedoch nicht zu kritisch mit sich selbst. Im zweiten Schritt überlegen Sie sich, welche Eigenschaften Sie auszeichnen. Sind Sie sportlich aktiv, besonders kreativ oder offen und kommunikativ? Das können Sie später mit Ihrer Kleidung zum Ausdruck bringen.

Testen Sie als nächstes, welche Farben Ihnen stehen. In der Farbberatung wird zwischen Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Wintertypen unterschieden. Dem Frühlingstyp stehen beispielsweise helles Grün und Apricot, dem Wintertyp eher kräftiges Rot und Dunkelblau.

_______________________________________________________________________________

Nach dieser Bestandsaufnahme geht es darum, die gewonnenen Erkenntnisse für den Kleiderkauf einzusetzen. Wollen Sie Ihre Taille betonen, dafür aber Ihre breiten Hüften kaschieren, halten Sie Ausschau nach einer entsprechend geschnittenen Bluse. Diese sollte in der Mitte enger geschnitten sein und auf der Hüfte wieder lockerer fallen. Sollen die Beine mehr im Mittelpunkt stehen, wählen Sie Röcke und Kleider. Zurückhaltende Typen können dazu eine Strumpfhose in einem dezenten Farbton tragen, extrovertierte Typen greifen stattdessen zu auffälligen Mustern und Prints.

_______________________________________________________________________________

Inspirationen für Ihr Outfit finden Sie in Modezeitschriften oder auf der Straße. Beobachten Sie, was Ihnen an anderen gut gefällt. Sie müssen jedoch nicht jeden Trend mitmachen. Vor dem Kauf sollten Sie immer prüfen, ob das Kleidungsstück auch wirklich Ihrem Stil entspricht. Investieren Sie zunächst in zeitlose Basics wie einen Cashmere-Pullover, einen gutsitzenden Blazer und einen Trenchcoat. Solche hochwertigen Klassiker sind z. B. bei VanGraaf.de erhältlich. Nach und nach können Sie ausgefallenere Kleidungsstücke und Accessoires dazukaufen. Sortieren Sie die Kleidungsstücke aus, die nicht mehr ihrem Stil entsprechen. Auf diese Weise sind Sie nicht mehr versucht, etwas zu tragen, was Ihnen nicht steht. Die Entwicklung eines eigenen Stils ist ein Prozess, der mitunter recht lange dauert. Doch mit Geduld und dem Mut, etwas Neues auszuprobieren, werden auch unsichere Frauen mit der Zeit stilsicher.

 

 

 

 

Bildrechte: Flickr Rainbow Wardrobe Torsten Schulz CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung