Neue Sex-Kolumne mit Erika Berger: „Der Sex ist nicht mehr so flammend heiß wie in jungen Jahren – dafür aber intensiver.“

Neue Sex-Kolumne mit Erika Berger: „Der Sex ist nicht mehr so flammend heiß wie in jungen Jahren – dafür aber intensiver.“

Ab sofort gibt es in der Frauenzeitschrift Meins eine neue „Intime Kolumne“: Was Frauen wissen sollten – von Erika Berger. Die deutsche Fernsehmoderatorin, Autorin und Sexberaterin gibt Leserinnen hilfreiche Tipps rund um das Thema Erotik: „Es gibt zum Glück für alles, was mit Liebe zu tun hat, keine Altersgrenze. Denn Zärtlichkeiten gehören zu unserem Leben.“ Aber Zärtlichkeiten machen uns nicht nur glücklich – sie halten auch jung und machen schön: „Man fühlt sich attraktiv, man fühlt sich begehrt und geliebt und kann deshalb wieder lieben – genau das macht strahlend und glücklich.“

Erika Berger weiß, warum es für ältere Frauen häufig immer noch ein Tabu ist, über das Thema Erotik zu sprechen: „Reifere Frauen tun sich manchmal schwer, über das Thema zu sprechen. Vor allem eigene Wünsche zu sagen. Das liegt zum einen an der Erziehung und auch daran, wie offen die Partner in der Beziehung darüber gesprochen haben. Vor allem das Thema Wünsche kann zum Problem werden, weil genau das manchmal als Kritik aufgefasst wird – und das hat ein Mann dann nicht so gerne.“ Je reifer man wird, desto mehr rückt die Zärtlichkeit an die Stelle der Sexualität. Die Sexberaterin beschreibt, wie man die größte erogene Zone – die Haut – am besten mit Zärtlichkeiten liebkost: „Achten Sie darauf, dass Sie warme Hände haben. Sie wollen ja niemanden erschrecken! Streicheln Sie immer von unten nach oben. Beginnen Sie an den Zehen und streicheln Sie sich langsam nach oben.“

Quelle: Meins, Bildquelle: Verbidoo/Photocredit: Ralf Brick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung