Neues Auto, Umschuldung und Renovierung — dafür nehmen die Deutschen einen Kredit auf

Neues Auto, Umschuldung und Renovierung — dafür nehmen die Deutschen einen Kredit auf

Das Leben wird immer teurer und viele Menschen können sich trotz Vollzeitjob (neben den monatlichen Ausgaben) nicht mehr viel leisten. Dabei kommt es nicht selten zur Überziehung des Girokontos. Um dieses Minus wieder auszugleichen, nehmen immer mehr Menschen einen Kredit auf – das ist einer der häufigsten Gründe für die Kreditaufnahme.

Der Dispoausgleich kann die Zinskosten enorm senken. Deshalb lohnt sich eine Umschuldung in vielen Fällen. Dank des Internets ist das Kreditgeschäft sowohl für die Banken als auch für die Kreditnehmer wesentlich unkomplizierter und schneller geworden. Außerdem wurde durch Vergleichsportale wie smava.de eine Transparenz geschaffen, die es den Kunden ermöglicht, immer den besten Kredit mit den günstigsten Konditionen auszuwählen. Selbst Anträge können in der Regel online ausgefüllt und abgeschickt werden – und in wenigen Tagen oder Wochen hat man sein Geld schon auf dem Bankkonto.

Das Auto als Kreditgrund Nummer eins

Laut einer Infografik von Stiftung Warentest werden knapp 50 Prozent aller Kredite für die Anschaffung eines Autos oder eines Motorrades verwendet. Dabei handelt es sich in der Regel jedoch um gebrauchte Fahrzeuge. Es ist anzunehmen, dass die Notwendigkeit eines fahrbaren Untersatzes auch stark mit der Mobilität, die im Berufsleben gefordert wird, zusammenhängt. Anfahrtswege zum Arbeitsplatz von bis zu einer Stunde sind heute keine Seltenheit mehr. Da viele Berufsanfänger nach dem Schulabschluss oder dem Studium noch gar kein eigenes Auto besitzen, da das Geld dafür bis jetzt gefehlt hat, wird das erste Auto häufig durch einen Kredit finanziert.

Finanzierung der eigenen vier Wände

Auch das Einrichten, Kaufen oder Bauen der eigenen vier Wände ist ein häufiger Grund für die Aufnahme eines Ratenkredites. Nicht nur beim Hausbau, sondern schon bei der Einrichtung einer Mietwohnung entstehen Kosten, die ein großes Loch in die Haushaltskasse reißen können. Beim Einrichtungskauf wird allerdings nicht immer der herkömmliche Kredit gewählt, da viele Möbelhäuser ihren Kunden eine 0-Prozent-Finanzierung anbieten. Diese ermöglicht es, dass man die Einkaufssumme ganz entspannt in mehreren Raten abbezahlen kann, ohne dass dabei teure Zinsen anfallen.

Niedrigzinsen machen Kredite attraktiv

Aktuell sind die Zinsen bei Aufnahme eines Kredites extrem niedrig. Das bewegt viele dazu, gerade jetzt über eine Finanzspritze nachzudenken. Die günstigen Zinsen sind eine Folge des sehr niedrigen Leitzinses, der sich auf einem Rekordtief befindet. Neben der Anzahl der abgeschlossenen Kredite führen die günstigen Bedingungen dazu, dass die Kreditsummen ebenfalls ansteigen. Die Mehrzahl der Kreditanfragen belaufen sich auf mehr als 13.000 €.

Bild: © istock.com/Courtney Keating
Bildunterschrift: Immer mehr Menschen nehmen einen Kredit auf, um sich ein Auto zu kaufen oder das Konto auszugleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung