Pizzeria in Köln-Ehrenfeld überfallen

Am späten Sonntagvormittag (22. Februar) ist die Angestellte (30) eines Restaurants in Köln-Ehrenfeld von einem bewaffneten Räuber heimgesucht worden. Der mit Kapuze und Schal teilmaskierte Mann flüchtete unerkannt mit seiner Beute. Kurz vor halb elf schloss die 30-Jährige das Geschäftslokal auf dem Ehrenfeldgürtel auf. Wenige Minuten später folgte ihr ein Unbekannter, der ein Messer zog und die Frau bedrohte. Er forderte eindringlich Geld und wiederholte immer nur “schnell, schnell”.

________________________________________________________________________________

Eingeschüchtert folgte die Angestellte der Forderung und übergab dem Räuber eine geringe Bargeldsumme, mit der er anschließend durch den Nebeneingang flüchtete. Der als schlank beschriebene Räuber ist etwa 180 bis 185 Zentimeter groß. Er ist dunkelhaarig und trug zur Tatzeit eine schwarze Kapuzenjacke, eine blaue Hose und hellbraune Turnschuhe in Wildlederoptik.

 

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per Email an poststelle.koeln@polizei.nrw.de mit dem Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln, Bildquelle: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung