Räuberquartett drohte mit Messer – Zeugensuche

Am Donnerstagabend (19. Februar) ist ein Kölner (65) in der Innenstadt zum Opfer eines Raubüberfalls durch vier bislang Unbekannte geworden. Gegen 21.20 Uhr umstellte das Quartett vor einem Parkhaus an der Große Brinkgasse den Überraschten. Einer der als “25-30-jährige Südländer” Beschriebenen zückte drohend ein Messer. Unmissverständlich forderte der dunkelhaarige und zirka 175cm große Haupttäter von dem Senior die Herausgabe von Bargeld und seiner hochwertigen Armbanduhr.

_______________________________________________________________________________

“Der Mann sprach Deutsch mit Akzent.”, gab der Geschädigte später zu Protokoll. Und weiter: “Er hatte einen Drei-Tage-Bart und trug einen schwarzen Kapuzenpullover.” Mit ihrer Beute flüchteten die Unbekannten dann in Richtung Benesisstraße. Das Kriminalkommissariat 14 bittet Zeugen dringend um sachdienliche Hinweise unter Tel.-Nr. 0221/229-0 oder per E-Mail auf poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln, Bildquelle: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung