Raubüberfall beobachtet – Geschädigter gesucht

Am Mittwochnachmittag (22. April) hat ein Junge (11) in Köln-Mülheim einen Überfall beobachtet. Zwei Täter flüchteten nach der Raubtat unerkannt. Die Polizei sucht ebenfalls den Geschädigten.

Gegen 16 Uhr hielt sich der 11-Jährige auf der mittleren Ebene der Stadtbahnhaltestellen am Wiener Platz auf. “Mir fiel ein junger Fahrradfahrer auf, der sein Mountainbike schob. Zwei Männer forderten von ihm die Herausgabe seines Handys und seines Fahrrads.”, äußerte der Zeuge bei der Anzeigenaufnahme. Weiter: “Einer der beiden riss dem Erwachsenen das Fahrrad dann plötzlich aus der Hand und fuhr damit weg.”

Nach Beschreibung des Jungen sind die beiden Räuber circa 30 Jahre alt und 1,80 Meter bis 1,90 Meter groß. Beide haben gebräunte Haut, kurze dunkle Haare und sprachen mit unbekanntem Akzent. Einer des Duos war mit einer braunen Jacke und einem Hemd bekleidet. Der andere trug eine schwarze Jacke.

Bislang ging bei der Polizei keine Anzeige des Überfallopfers ein. Daher bittet die Polizei Köln den Geschädigten und weitere Zeugen sich mit der ermittelnden Dienststelle, Kriminalkommissariat 14, unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung