Mülheim: Herstellung eines Fernwärmeanschlusses im Bereich Hafenstraße/Auenweg/Deutz-Mülheimer Straße

 

Um weitere Haushalte mit klimaschonender Fernwärme versorgen zu können, verlegt die RheinEnergie derzeit in Teilen Mülheims eine neue Fernwärmeleitung. Für den Anschluss der Leitung an das vorhandene Fernwärmenetz muss eine Verbindung von der Hafenstraße zur Deutz-Mülheimer Straße hergestellt werden. Diese erfolgt über den Auenweg.

 

Die Arbeiten in diesem Bereich beginnen am Freitag, 2. September und dauern voraussichtlich bis Freitag, 4. November. In dieser Zeit wird im Baustellenbereich der Verkehr in beide Fahrtrichtungen über die nördliche Seite des Auenwegs geführt. Für Fußgänger und Fahrradfahrer wird ein Ersatzweg eingerichtet. Die Arbeiten dienen der Versorgungssicherheit und sind in Dauer und Umfang mit dem Baustellenmanagement der Stadt Köln koordiniert.

 

 

Altstadt-Nord: Arbeiten am Fernwärmenetz im Bereich Konrad-Adenauer-Ufer/Dagobertstraße

Die RheinEnergie saniert bis voraussichtlich Donnerstag, 10. November, einen Fernwärmeschacht im Kreuzungsbereich Konrad-Adenauer- Ufer/Dagobertstraße. Während der Bauzeit wird der Verkehr aus der Dagobertstraße umgeleitet, entsprechende Hinweise sind ausgeschildert. Der Ampelübergang in der Dagobertstraße steht für die Dauer der Arbeiten nicht zur Verfügung. Fußgänger können die Straße ersatzweise auf Höhe des Kunibertsklosters überqueren. Am Konrad-Adenauer-Ufer stehen die Parkplätze vor dem Gebäude mit der Hausnummer 41 und gegenüber der Gebäude mit den Hausnummern 37 bis 39 nicht zur Verfügung.

 

 

 

Text – und Bildquelle: RheinEnergie AG