RheinEnergie und Stadt Köln erhalten EU-Nachhaltigkeitspreis

RheinEnergie und Stadt Köln erhalten EU-Nachhaltigkeitspreis

Die RheinEnergie und die Stadt Köln haben mit dem Projekt CELSIUS den „Sustainable Energy Award“ der Europäischen Union (EU) gewonnen. EU-Kommissar Miguel Arias Cañete übergab den Preis am vergangenen Dienstag in Brüssel der Stadt Göteborg stellvertretend für die Teilnehmer des Projekts. Mit dem Preis zeichnet die EU Initiativen aus, die eine ökologisch nachhaltige Energiewirtschaft fördern.

RheinEnergieStadtKoelnPreis01

In Köln erprobt die RheinEnergie im Zuge des europaweiten Forschungsprojekts CELSIUS (Combined Efficient Large Scale Integrated Systems) gemeinsam mit der Stadt Köln, der TH Köln und den Stadtentwässerungsbetrieben Köln eine klimaschonende Nahwärme- und Kälteversorgung von Gebäuden auf Basis der Abwasserwärmenutzung. Aktuell beziehen sechs Kölner Schulen aus Abwasser gewonnene Wärme. Im Vorfeld waren die Heizungsanlagen der Gebäude modernisiert und mit Wärmepumpen und Abwasserwärmetauschern ausgestattet worden. 2016 betrug die über Abwasser gewonnene Wärmemenge alleine in der Otto-Lilienthal-Realschule und dem Maximilian-Kolbe-Gymnasium in Porz-Wahn 555.028 Kilowattstunden (kWh). Das entspricht rund der Hälfte der dort 2016 verbrauchten Wärmemenge von 1.088.583 kWh.

 

Plattform zum Wissenstransfer

„Der Preis motiviert uns, auch weiterhin über den Tellerrand zu blicken und intelligente Lösungen zu erproben, die eine CO2- arme Wärmeversorgung in Ballungsgebieten ermöglichen.“, sagt Axel Lauterborn, Leiter der Unternehmensentwicklung bei der RheinEnergie. „EU-weite Projekte wie CELSIUS bieten uns als Unternehmen dabei die nötige Plattform, um uns mit anderen Städten zu vernetzen und Wissen auszutauschen.“

 

Das Projekt CELSIUS war den Städten Göteborg, London, Rotterdam, Genua und Köln 2013 im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative Smart Cities der Europäischen Union bewilligt worden. CELSIUS zielt darauf ab, eine effiziente Energieversorgung in Großstädten zu implementieren.

 

 

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte: RheinEnergie AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung