Sänger Angelo Kelly: “Manchmal wollte ich meine Kinder rauswerfen”

Sänger Angelo Kelly: “Manchmal wollte ich meine Kinder rauswerfen”

Er ist der jüngste Sprössling der Kelly-Family, inzwischen hat er selbst eine Familie. Zwei Töchter und drei Söhne ziehen Angelo Kelly (36) und Ehefrau Kira (39) groß. “Kinder im Teenie-Alter sind einfach schwierig”, gibt der Sänger zu. “Und manches Mal hat das an meinen Nerven gezehrt und es gab Momente, in denen ich meine Kinder am liebsten aus dem Haus geworfen hätte. Ich versuche ja immer, cool zu bleiben. Aber ich bin eben auch der Vater und kann mir nicht alles gefallen lassen.”

Ihm ist es wichtig, dass seine Kinder eines Tages auf eigenen Beinen stehen können und sich nicht auf dem Ruhm ihres Vaters ausruhen. “Wenn mein großer Sohn Gabriel mit Anfang 20 zum Beispiel denkt, er kann sich bei uns zu Hause durchfüttern lassen und nur rumhängt und sonst nichts tut – dann würde ich ihn mit einem freundlichen Stups rauswerfen.” Dass es tatsächlich so weit kommt, glaubt Angelo allerdings nicht.

Momentan machen alle fünf Kinder mit Mama Kira gemeinsam Musik, die Familie ist gerade auf großer Deutschlandtour. Auch abseits der Bühne spielt Musik eine sehr wichtige Rolle in ihrem Leben, vor allem bei Tochter Helen (15). “Sie singt den ganzen Tag. Manchmal muss ich schon sagen ,Kannst du bitte mal aufhören?’ Das nervt echt.”

 

 

 

 

 

Quelle: Bauer Media Group, Bildrechte: Angelo Kelly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung