Sie kennt ihn erst ein halbes Jahr. Aber Roberto (30) ist der Richtige, da ist sich Sängerin Sarah Lombardi (25) sicher. Einziges Problem: Er lebt im 500 Kilometer entfernten Berlin, sie in Köln.

„Er hat überwiegend nur an den Wochenenden Zeit, nach Köln zu kommen“, berichtet Sarah. „Und ich bin ja auch immer viel unterwegs – vor allem an den Tagen, wenn er frei hat.“ Deswegen ist er in den vergangenen Monaten oft vorbei gekommen. „Wenn es Termine in Berlin waren, haben wir uns gefreut, dass wir uns sehen können.“ Ein Umzug nach Berlin kommt für Sarah aber nicht infrage – auch wegen ihres gemeinsamen Sohns Alessio mit Ex Pietro Lombardi.

„Das Rheinland ist meine Heimat. Alessios Papa Pietro und meine Familie leben hier. Und Alessio hat ab August auch schon einen Kindergartenplatz hier. Weggehen ist daher überhaupt keine Option für mich.“ Doch Sarah ist klar: „Auf Dauer sind die Pendelei und die Fernbeziehung natürlich nichts, was uns rundum glücklich macht. Deshalb würde es mich freuen, wenn Roberto zu uns nach Köln ziehen würde. So ein großer Schritt muss natürlich gut überlegt sein und ist nichts, was man übers Knie bricht. Aber ich freue mich, dass Roberto grundsätzlich bereit für einen Umzug wäre.“

„Wir beide haben das Gefühl, als würden wir uns schon weitaus länger kennen als ein halbes Jahr“, beteuert Sarah. Doch ob sie schon bereit sind, in eine gemeinsame Wohnung zu ziehen? „Das besprechen wir in Ruhe“, so die Sängerin.

 

 

 

 

Quelle: Closer, Bildrechte: Sarah Lombardi/Facebook