Schlittschuhe: Stabilität und Schutz dank richtiger Passform

Beim Kauf auf das GS-Zeichen achten; Mitwachsende Schlittschuhe für Kinder

Viele Winter-Fans können es kaum erwarten, ihre Schlittschuhe zu schnüren. Wer sich ein neues Paar zulegen möchte, steht allerdings vor der Qual der Wahl. Das Angebot ist groß. Sowohl robuste Eishockeyschuhe aus Kunststoff als auch elegante Eiskunstlaufmodelle aus Leder können die perfekten Begleiter auf eisigen Flächen sein. “Beim Kauf ist es sinnvoll, verschiedene Modelle zum Vergleich anzuprobieren und sich nicht auf eine Marke festzulegen.”, erklärt Wilhelm Sonntag, Fachmann für Produktsicherheit bei TÜV Rheinland.

Qualität und Sitz der Schlittschuhe

Die beste Zeit, um Schlittschuhe zu kaufen, ist am Nachmittag. Denn im Laufe des Tages werden die Füße etwas breiter. So kann ein Schlittschuh, der am Vormittag passt, am Abend auf der Eisbahn Probleme bereiten. Ein Schlittschuh muss fest am Fuß sitzen, ohne zu drücken. “Ist er zu groß, bietet er kaum Stabilität. Darunter leiden in erster Linie die Gelenke.”, so Sonntag. Ein prüfender Griff ins Innere verrät zusätzlich, ob das Futter oder die Polsterung Unebenheiten wie störende Nähte aufweist. Ein wichtiges Sicherheitsmerkmal ist das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit. Es wird von unabhängigen Prüfinstituten wie TÜV Rheinland nach der Norm EN 15638 für Schlittschuhe vergeben. Wesentliche Prüfpunkte sind die Verbundenheit von Schuh und Kufe, die Härte des Kufenmaterials und die Festigkeit der Kappen bei einem Aufprall, zum Beispiel an die Bande.

Mitwachsende Schlittschuhe für Kinder

Um nicht jedes Jahr neue Schlittschuhe kaufen zu müssen, gibt es für Kinder so genannte mitwachsende Modelle. Sie sind in verschiedenen Größen verstellbar und können von Saison zu Saison angepasst werden. Stürze bleiben natürlich auch bei den besten Schuhen nicht aus. Besonders die scharfen Kufen der anderen Eisläufer können dann gefährlich werden. Um die Hände vor heftigen Verletzungen zu schützen, sind neben Helm und Protektoren auch Handschuhe ein Muss für Schlittschuhfahrer. Das gilt selbstverständlich nicht nur für Kinder, sondern für jeden, der beim Gleiten über eisige Flächen auf Nummer sicher gehen möchte.

 

Quelle: TÜV Rheinland AG, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung