Die Initiative des Stadtsportbundes Köln von Anfang Mai hat Früchte getragen. In allen Kölner Bezirken werden in den Sommerferien Hallen für den Breitensport, für die Kölner Sportvereine, bei Bedarf geöffnet! Damit kann der Kölner Breitensport, der unter der  Corona-Krise extrem gelitten hat, zumindest ein wenig verlorenes Terrain zurückgewinnen und seine Mitglieder in Bewegung bringen. Auch Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die in den Sommerferien aus den verschiedensten Gründen zu Hause bleiben (müssen), werden entstehen und für Abwechslung und Lebensfreude nach schwierigen Wochen und Monaten sorgen.

In einer gelungenen und schnellen Zusammenarbeit zwischen dem SSBK und verschiedensten Ämtern der Stadt Köln, dem Sportamt, dem Amt für Schulentwicklung, den Sportsachbearbeitern und den Zentralen Diensten, kam dieser Erfolg zustande, für den wir uns herzlich bedanken. Diese Art der Zusammenarbeit lässt Hoffnung keimen für alle weiteren Ziele des Sportentwicklungsplans, von „Kölle Aktiv“, DER MARKE des Kölner Sports, das auch ab 1.7.2020 wieder starten und Sport für jedermann kostenlos in allen Bezirken der Stadt bieten wird. Unsere Vereine werden gebeten sich ab sofort direkt mit den für sie zuständigen Sportsachbearbeiter*innen in Verbindung zu setzen, um Hallenzeiten für ihre Angebote zu buchen und Details zu regeln. Die Reinigung der belegten Hallen wird von der Stadt übernommen, die Vereine sind dafür verantwortlich alle noch geltenden Corona-Verordnungen in geeigneter Art und Weise einzuhalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadtsportbundes Köln, Archivbild