Stüsser´s Brauhaus feierte 100. Geburtstag mit einer Riesensause

Auftritte der Höhner, Ludwig Sebus und der Micky Brühl Band waren echte Highlights; Historie und Gegenwart vereinen sich einzigartig im Brauhaus Stüsser: Peter Stüsser und Markus Zehnpfennig haben Weichen für die Zukunft gestellt. Geburtstage soll man feiern wie sie fallen. Das Stüsser´s Brauhaus durfte am vergangenen Samstag und Sonntag auf seine 100-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Die beiden Stüsser´s Macher Peter Stüsser und Markus Zehnpfennig hatten dazu eine zweitägige Megasause vorbereitet. Dabei fehlte es an nichts. Weder an Kölsch, noch an guten Speisen.

_______________________________________________________________________________

StuessersBrauhaus02

Und dazu gab sich jede Menge Kölner Prominenz die Klinke in dem historischen Gebäude in die Hand. Ein echter Höhepunkt war zudem das festliche Anschlagen des 100.000 Sion-Pittermännchen am Samstagnachmittag. Sichtlich gerührt gratulierte am Sonntagnachmittag Nationaltorhüterikone und Vize FC Boss Harald „Toni“ Schumacher seinem Freund Peter Stüsser zu diesem nicht alltäglichen Jubiläum. Man sah auf den ersten Blick, die beiden verbindet eine jahrzehntelange Freundschaft. Zeitgleich zu dem Besuch von Toni lief auch Kölns Kultband Nummer 1 am Stüsser auf, um mit einem Geburtstagsständchen zu gratulieren. Lediglich mit Mini-Akkordeon und zwei Gitarren ausgerüstet schmetterte Henning Krautmacher zur Riesenfreude der rund 500 Gäste am Nachmittag ihre Hits wie Viva Colonia oder Echte Fründe. Der Kölsche Jung Toni Schumacher fühlte sich so mitgerissen, dass er spontan auf die Bühne sprang und zusammen mit dem Höhner Frontmann ein mitreißendes Duett sang.

_______________________________________________________________________________

StuessersBrauhaus04

Für ein wahres Feuerwerk der guten Laune sorgte auch die Micky Brühl Band. Bandchef Micky Brühl, jahrelanger Freund und Weggefährte von Peter Stüsser und Markus Zehnpfennig machte kurzer Hand aus dem Ständchen ein ganzes Konzert. Acht Hits und vier Zugaben, kesse Sprüche sowie Bläck Föös Ikone Erry Stoklosa als Special Guest in der Micky Brühl Band sorgten für jede Menge Gänsehaut Momente in dem ehrwürdigen Brauhaus. Nicht zu vergessen dabei die Weltpremiere des neuen Session-Hits der Micky Brühl Band „Dat Kölsche Hätz“.

_______________________________________________________________________________

Gewaltig in jeder Hinsicht auch die Geburtstagsgrüße von King Size Dick. Der Kölner Barde wusste nicht nur musikalisch zu gefallen. Als jahrelanger Nachbar der Familie Stüsser plauderte er ohne Hemmungen aus dem Nähkästchen. Die Geburtstagsgäste hatten ihre Freude an diesen kleinen Geschichten. Bestens aufgelegt zeigte sich et fussich Julche Marita Köllner. Nett und herzlich zu jedem Gast und wie immer mit 100 % Partyspaß im Hintern sorgte sie dafür, dass niemand, auch wirklich niemand auf seinem Stuhl sitzen blieb.

_______________________________________________________________________________

StuessersBrauhaus03

Aber auch die weiteren Gratulanten wie die Filue, der singende Türsteher Ramon Ademes, Wolfgang Hilbert, der als Musikproduzent eigens aus Los Angeles eingeflogen war, Peter Schmitz Hellwing, Blom und Blömcher und Hans Breuer hatten jede Menge gute Töne im Gepäck. Kölsche Anekdoten erzählte in bester Manier und Laune das Kölner Urgestein Ludwig Sebus. Für kurzweilige knackige Moderationen mit viel Herz sorgte Center TV Mann Stephan Brandt. Peter Stüsser und Markus Zehnpfennig waren nach dem zweitägigen Geburtstagsmarathon am Sonntagabend sichtlich gezeichnet aber rundum zufrieden. „Es war einfach nur klasse. Es ist berührend wenn man sieht, wie wir Kölner untereinander zusammen stehen. Wir können einfach an alle die zu dem Gelingen mit beigetragen haben nur Danke sagen.“, resümierten die beiden und gönnten sich zum Abschluss in aller Ruhe ein frisches Sion Kölsch.

 

Text- und Bildquelle: Pressestelle Wiener Steffie GmbH/Vida Media & Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung