Hollywood-Schauspielerin Susan Sarandon (71) verabschiedet sich nicht nur von ihrer gesammelten Kunst – auch von einem Großteil ihres Hausstandes trennt sie sich. „Ich verschenke gerade alles, vielleicht wegen meines Alters. Ich habe viele sehr interessante Fotografien, darunter auch tolle Werke von Robert Mapplethorpe, der ein guter Freund von mir war.

 

Ich habe meiner Tochter meinen Schmuck gegeben – bevor ich sterbe!

Jetzt, da meine Kinder ihr eigenes Zuhause haben, mache ich meine Wände leer. (…) Ich verschenke auch meine ganzen Red-Carpet-Kleider und habe meiner Tochter meinen Schmuck gegeben – bevor ich sterbe! Ich versuche einfach, leichter zu sein.“

 

 

Quelle: GALA, Bildquelle: Image.net