Thementag Lateinamerika

Thementag Lateinamerika

Vielseitiges Programm mit Vorträgen, Workshops, Live-Musik und Kulinarischem

 

Das Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt (RJM) lädt am Sonntag, 29. November 2015, in Kooperation mit dem Kulturpartner „grenzgang“ und dem Allerweltshaus Köln zum Thementag Lateinamerika ein. Die Veranstalter haben ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie mit Vorträgen, Workshops, Live-Musik, Sonderführungen, Kulinarischem, Informations- und Verkaufsständen sowie vielen weiteren Attraktionen zusammengestellt. So wird beim Thementag im RJM an der Cäcilienstraße 29-33 die bunte und vielseitige Welt Lateinamerikas für Groß und Klein von 10 bis 18 Uhr lebendig.

 

Es gibt Führungen und Vorträge zu aktuellen Themen wie Umweltfragen in Amazonien und Menschenrechte in Mexiko, Filmvorführungen wie den Dokumentarfilm „Aluna“ über die kolumbianischen Kogi, eine Lesung spanischsprachiger Autorinnen, Workshops und einen Schnupperkurs in brasilianischem Portugiesisch. Mittelamerikanische Märchen richten sich an Groß und Klein und man kann Tango und Forró tanzen. Im Foyer sorgen traditionelle afroperuanische Tänze, mexikanische und karibische Live-Musik der Gruppe „Los Marcapasos“, der Chilene Pablo Paredes mit seinen Kompositionen und DJ Jan Krauthäuser für lateinamerikanische Stimmung.

 

Die jüngsten Besucherinnen und Besucher kommen ebenfalls auf ihre Kosten. Sie können Märchen hören, in der offenen Werkstatt auf mexikanische Art Totenschädel aus Gips bemalen und sich beim kunterbunten Piñataspiel „süß“ überraschen lassen. Auch in diesem Jahr präsentieren die Künstlerinnen Liliana Cobos und Rosaana Velasco ihren mexikanischen Totentagsaltar, der am Thementag das letzte Mal besichtigt werden kann. Der mit leuchtenden Blüten und Zuckerschädeln geschmückte Altar ist in diesem Jahr Gilberto Bosques gewidmet, der zur Zeit des Nationalsozialismus tausenden Menschen das Leben retten konnte, indem er ihnen durch Visa eine Flucht nach Mexiko ermöglichte. Dazu zählte auch die Schauspielerin Brigitte Alexander, die mit Bosques Hilfe in das mittelamerikanische Land emigrierte.

 

In drei Live-Reportagen von „grenzgang“ bringen Abenteurer und Profi-Fotografen mit ihren Bildern dem Publikum unterschiedliche Regionen näher: Um 11 Uhr touren die Besucher mit Rio-Kenner Peter Gebhard durch die tropisch-heißen Straßen der Kölner Partnerstadt. Um 15.30 Uhr geht die Reise mit Gebhard weiter nach Patagonien: Brillante Aufnahmen, abenteuerliche Filmsequenzen und spannende Storys machen die Show zu einem unvergesslichen Erlebnis. Um 18.30 Uhr nimmt Oliver Bolch sein Publikum mit von Patagonien bis ans „Ende der Welt“ – nach Feuerland. Surreale Landschaften, verblüffende Tierarten und ausgelassene Feste warten darauf, entdeckt zu werden.

 

Das Rautenstrauch-Joest-Museum veranstaltet den Thementag Lateinamerika gemeinsam mit „grenzgang“ in Kooperation mit dem Allerweltshaus und mit Unterstützung der Museumsgesellschaft RJM.

Die Tageskarte für das Museum kostet sieben Euro, ermäßigt 4,50 Euro (ohne grenzgang-Live-Reportagen). Der Preis für eine Live-Reportage beträgt 16 Euro, ermäßigt 10 Euro, und berechtigt außerdem zum Erwerb einer ermäßigten Museumseintrittskarte am Thementag. Die Tageskarte für die drei Live-Reportagen kostet 37 Euro. Darin sind die Teilnahme an allen Veranstaltungen des Thementags und der Museumseintritt enthalten. Die Tickets sind im Vorverkauf unter www.grenzgang.de oder 0221-7199 1515 erhältlich.

Weitere Informationen unter www.grenzgang.de und www.museenkoeln.de/rjm.

 

Text- und Bildquelle: Stadt Köln, Bildrechte/Fotograf: Pascal Violo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung