Tierschutz: Wer nicht wegschauen kann, der hilft

Annerose Helma Scherer: Tierschutz in Andalusien

 

Annerose Helma Scherer kam zum Tierschutz, weil sie nicht wegschauen konnte. Ganz das Klischee. Die vielen Straßenhunde, abgemagert und krank; die vielen Hunde auf den Höfen – ein Leben an der Kette. Die Bayerin lebt schon seit über 20 Jahren in Andalusien, und irgendwann hat sie einfach angefangen. Tiere aufgenommen, in der eigenen Finca versorgt. Nach und nach das Netzwerk ausgebaut, heute sind Deutsche, Schweizer, Engländer und auch viele spanische Frauen dabei. Mittlerweile existiert für die Tiere ein besonderes Refugium, ein Engländer hat es gegründet. “Immer mehr Menschen begreifen, dass Tierschutz die einfachste Form der Menschlichkeit ist. Wir müssen Schwächere in unseren Schutz nehmen und ihnen Hilfe anbieten.”, sagt Annerose.

_______________________________________________________________________________

Aufgenommene oder befreite Tiere werden zuerst tierärztlich versorgt und geimpft, zum Teil gleich kastriert. “Unserer Tierärztin gilt hier mein besonderer Dank. Seit Jahren übernimmt sie diese Untersuchungen kostenfrei und kastriert für einen Selbstkostenbetrag.” Dann geht die Suche nach einem geeigneten Zuhause los. Durch die Vernetzung mit anderen europäischen Tierschutz-Organisationen wurden ungezählte Adoptionen von Hunden und Katzen erreicht. Dafür wird jedes Mal auch ein geeigneter Flugpate benötigt, der das Tier zu seinem neuen Besitzer begleitet. Das ist vorbildlich organisiert, und die Tiere werden am Flughafen schon von der neuen Familie in Empfang genommen. Ihr Leben als Tierschützerin und Auswanderin wird Annerose Helma Scherer demnächst in einem Buch “Annerose H. Scherer – ein Leben dem Tierschutz” zusammenfassen. Einstweilen präsentiert sie Neuigkeiten in ihrem Blog: http://tierschutzinandalusien.blogspot.de

 

Quelle: Nübel PR, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung