Topfpflanzen in Rosatönen sind eine Bereicherung für das Osterfest

Liebliches Flair zu Ostern mit dem zarten Maßliebchen

 

Die anmutigen Maßliebchen sind mit ihren Pompon-förmigen Blüten einfach viel zu schön, um sie gemäß der Ostertradition als blumiges Geschenk zu verstecken. Stattdessen schmücken sie zusammen mit anderen Frühlingspflanzen wie dem Stiefmütterchen die festlich-verspielte Ostertafel. Aufmunternde Blütenpracht gehört an Festtagen einfach dazu. Besonders an Ostern, dem ersten Feiertag, der traditionell auch im Freien verbracht werden kann, ist blühendes Beiwerk ein absolutes Muss. Neben den klassischen Blüten der Narzisse oder Tulpe sind in diesem Jahr die prall gefüllten Blüten des Maßliebchens der Trend für das Osterfest. Als kultivierte Form des Gänseblümchens präsentiert sich das Maßliebchen weniger wildwüchsig als ihre botanische Schwester, denn ihre schier unzähligen, filigranen Blütenblätter sind kreisförmig und akkurat um die Blütemitte angeordnet.

_______________________________________________________________________________

Die bezaubernde Blühpflanze ist damit genau das Richtige für festliche Anlässe. Der schöne Frühblüher besticht mit Blütenfärbungen in reinem Weiß, sanftem Rosa und Pink oder sogar tiefem Rot. Immer erkennbar ist die markante, gelbe Blütemitte. Neueste Züchtungen warten sogar mit mehrfarbigen Blütenköpfen in einem zarten Verlauf aus Weiß und Pink auf. Ihrem Namen “Maßliebchen” macht die Topfpflanze alle Ehre und setzt inmitten von weißen Tischdecken und bunt bemalten Ostereiern liebliche Akzente. Als mädchenhafter Osterschmuck zeigen die kompakten Blüten des Gartenblühers besonders in einfarbigen oder verspielten Übertöpfen ihre entzückende Wirkung.

________________________________________________________________________________

Schlicht weiße Übertöpfe können für echte Feierstimmung auch mit einem gemusterten Samt- oder Stoffband verziert werden. Im Handumdrehen entsteht so eine reizende Untermalung des Osterfestes für die ganze Familie. Damit das Maßliebchen auch über die Feierlichkeiten hinaus noch für Blütenfreude sorgt, sollte als dauerhafter Standort ein halbschattiges oder sonniges Plätzchen gewählt werden. Idealerweise steht das Maßliebchen dabei nicht in der prallen Mittagssonne. Bei der Bewässerung mag die grazile Pflanze ein mäßig feuchtes Substrat. Je nach Intensität der Sonneneinstrahlung sind wöchentliche Wassergaben ausreichend. Ist die oberste Substratschicht angetrocknet oder hängen die Blütenköpfe schlapp herunter, braucht das Maßliebchen auf jeden Fall Flüssigkeit. Die Blütezeit kann zudem durch regelmäßiges Entfernen verdorrter Blüten verlängert werden. Zusätzliche Informationen und Pflegetipps gibt es auf Pflanzenfreude.de oder unter www.facebook.com/diepflanzenfreude.

 

Text- und Bildquelle: Blumenbüro, Bildrechte/Fotograf: Blumenbüro/Pflanzenfreude.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung