Unterstützung junger, psychisch kranker Menschen unter 27 Jahren

Unterstützung junger, psychisch kranker Menschen unter 27 Jahren

Erfolgreiches Projekt soll in den kommenden Jahren weitergeführt werden

Das Hilfsangebot „Plan27“ wurde im Rahmen des Programms „Starke Veedel – Starkes Köln“ zunächst in allen ausgewiesenen Sozialraumgebieten als aufsuchendes Hilfeangebot für junge Menschen unter 27 Jahren mit psychischen Problemen in komplexen Lebenssituationen etabliert. Wegen des großen Erfolgs wird das Angebot in den kommenden Jahren fortgeführt und aus dem städtischen Haushalt finanziert. Das hat der Rat der Stadt Köln in seiner Sitzung am Donnerstag, 7. November 2019, beschlossen.

Das Angebot hat zum Ziel, die Teilnehmenden bedarfsgerecht in Hilfeangebote zu vermitteln und bei der Entwicklung einer beruflichen Perspektive zu unterstützen. Hierfür ist in der Regel eine intensive individuelle Begleitung über eine Dauer von sechs bis zwölf Monaten erforderlich. Nahezu alle Teilnehmenden benötigen im Laufe des Prozesses lebenspraktische Hilfe, emotionale Unterstützung und Begleitung bei behördlichen Angelegenheiten. Aufgrund zahlreicher Anfragen junger Menschen außerhalb der ausgewiesenen Sozialraumgebiete wird „Plan27“ seit dem 1. April 2019 im gesamten Kölner Stadtgebiet angeboten.

Insgesamt gab es mehr als 357 Vermittlungen in das Gesundheitsversorgungssystem, 125 Vermittlungen in Regelangebote von Schule, Beruf, Qualifizierung sowie weitere 49 im Bereich Wohnen und 21 in Freizeitangebote. Ab 2022 soll „Plan 27“ rechtskreisübergreifend in die Regelfinanzierung übergeleitet werden.

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung