Vor dem Hintergrund der ab Samstag, 17. April 2021, in der Stadt Köln geltenden Ausgangsbeschränkungen schaltet die RheinEnergie im Auftrag der Stadt Köln die Illuminationsanstrahlung von historischen Gebäuden und Denkmälern im gesamten Stadtgebiet ab.

Davon sind unter anderem der Kölner Dom, die romanischen Kirchen, die mittelalterliche Stadtmauer sowie die Denkmäler in der Altstadt und in Deutz betroffen. Zudem hat die RheinEnergie die Dimmprofile der rund 6.000 modernen Straßenleuchten in der Stadt angepasst. Diese Leuchten werden bereits um 21:00 Uhr heruntergedimmt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: RheinEnergie, Fotocredit: KNJ/Martina Uckermann