Auf dem RheinEnergie-Firmengelände am Parkgürtel hat sich in der Nacht zu Donnerstag ein Wolf gezeigt. Das Tier kam offensichtlich aus dem Grünzug des Kölner Nordens, unterquerte gegen 0:20 Uhr die Schranke am Parkgürtel lief dann weiter über das Betriebsgelände. Das Tier sucht auf seinem Weg über den Parkplatz offenbar nach einem Ausweg. Dabei wurde es von Überwachungskameras aufgenommen.

Der RheinEnergie-Werksschutz hat daraufhin das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) informiert. Das LANUV und die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) haben inzwischen offiziell bestätigt, dass es sich eindeutig um einen Wolf handelt. Über Geschlecht, Alter und Identität des Tieres liegen keine Informationen vor. Zum Woher und Wohin des Wolfes gibt es ebenso keine Erkenntnisse. Die Schranke, die der Wolf passiert hat, gehört zum Wirtschaftshof des RheinEnergie-Betriebsrestaurants – das aber zum Zeitpunkt des Wolfsbesuchs leider geschlossen hatte.

 

Das Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Rheinenergie/Youtube