ZDF-Fernsehkoch Nelson Müller unter Spitzel-Verdacht. Jetzt äußert sich der Star-Koch zu den Vorwürfen.

Der beliebte TV Koch soll Gäste und Personal gefilmt und belauscht haben; NRW-Datenschutzbeauftragter prüft die Vorwürfe; Müllers Anwalt bestreitet Bespitzelung

Ehemalige Mitarbeiter werfen TV-Koch Nelson Müller (35, u.a. „Die Küchenschlacht“, „Lanz kocht“) vor, Beschäftigte und Gäste seines Essener Restaurants „Müllers auf der Rü“ bespitzelt zu haben. Dies berichtet das Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ in seiner aktuellen Ausgabe. In Müllers Lokal befinden sich Kameras im Restaurantbereich sowie im Untergeschoss, wo sich die Vorbereitungsküche befindet. Müllers Anwalt Heiko Pleines bestreitet die Vorwürfe. „Eine Überwachung von Mitarbeitern war und ist weder bezweckt noch erfolgt.“ Er begründet den Kameraeinsatz mit Diebstählen in der Vergangenheit. Gäste würden nur von Kameras erfasst, wenn sie sich in der Nähe der Kasse befänden. Eine der Kameras im Restaurantbereich verfüge über ein Mikrofon. Dieses sei allerdings „nicht funktionstüchtig“. Müller habe mit seinem Telefon auf die Kameras zugegriffen.

_______________________________________________________________________________

„Dies war zum Zeitpunkt der Diebstähle zutreffend und ist jetzt abgestellt.“ Gegen Müller liegt eine Anzeige beim nordrhein-westfälischen Datenschutzbeauftragten vor. Die Behörde prüft die Vorwürfe. Müllers Anwalt wusste bis Redaktionsschluss von BILANZ nichts von einer Anzeige. Der Star-Koch äußerte sich jetzt erstmalig in einem Gespräch mit der Express zu den Vorwürfen: „Die Kameras sind Teil eines Sicherheits-Systems, weil mehrfach bei mir eingebrochen wurde.“ Er sei „sehr entspannt“, weil das Vorgehen legal sei und „nicht gegen den Datenschutz“ verstoße. „Ich bin ja keine Stasi, ich will nur nicht beklaut werden.“ Auf seiner Facebook-Seite (mehr als 78.000 Fans) schrieb er am Mittwoch nur kurz, wie sehr er sich auf die nächste „Küchenschlacht“ freue – „wieder super Kandidaten dabei!“

 

Quelle: BILANZ, Express, Facebook/Nelson Müller, Bildquelle: ZDF.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung