Auf Einladung von Bundespräsident Joachim Gauck, der sich vom 8. bis 10. März 2016 zum Staatsbesuch in Belgien aufhält, reist Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker in die Partnerstadt Lüttich. Der Besuch des Bundespräsidenten soll im 65. Jahr der Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen die Vielfalt und Tiefe der belgisch-deutschen Freundschaft hervorheben. Die Oberbürgermeisterin besucht zum ersten Mal die wallonische Stadt und wird dort auch auf ihren Amtskollegen Willy Demeyer treffen.

 

Köln und Lüttich haben ihre Partnerschaft am 3. Juli 1958 im Rahmen einer Ringpartnerschaft geschlossen, an der außerdem Esch-sur-Alzette, Lille, Rotterdam und Turin beteiligt sind. Die städtepartnerschaftliche Beziehung ist besonders in den Bereichen Jugend und Kultur lebendig. Seit dieser Zeit haben zahlreiche Schülerbegegnungen, Studentenreisen, wechselseitige Ausbildungspraktika und Konzertbegegnungen stattgefunden.

 

Neben einem Unternehmensbesuch (EVS Broadcast Equipment) plant Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit Vertretern der wallonischen Politik und Provinz Lüttich zusammenzutreffen und Gespräche über bilaterale und grenzüberschreitende regionale Zusammenarbeit der EUREGIO Maas Rhein zu führen.

 

Text – und Bildquelle: Stadt Köln