Comedy-Star Bülent Ceylan (41) spricht in einem Interview in ernsten Tönen und offen über das Abschiedsritual nach dem Tod seines Vaters. Die Situation war für den deutsch-türkischen Entertainer kompliziert.

 

Er wusste sofort, was zu tun ist, es ist ja seine Religion

„Er war Moslem – er wollte muslimisch beerdigt werden. Ich gehöre keiner Religion an, obwohl ich an Gott glaube, und meine Mutter ist katholisch.“ In dieser Lage, so Bülent Ceylan, sei sein Bodyguard und enger Freund Ali an seiner Seite gewesen. „Er wusste sofort, was zu tun ist, es ist ja seine Religion. Am Ende habe ich meinen toten Vater sogar nach dem muslimischen Ritual gewaschen. Ali hat mir die Kraft dazu gegeben.“

 

 

 

Quelle: GALA, Bildquelle: Bülent Ceylan