Nach dem Tod ihres Mannes spricht Dennenesch Zoudé über ihre Rückkehr ins Leben

 

Vier Monate nach dem Tod ihres Mannes, Regisseur Carlo Rola, sagt Schauspielerin Dennenesch Zoudé (49), wie sie versuche, wieder in den Alltag zu finden: „Es gibt gute und schlechte Tage. Heute ist der Tag – okay.“ Derzeit steht sie als Brunhild bei den Nibelungenfestspielen in Worms auf der Bühne. „Es ist gut, dass ich jetzt arbeite und nicht in Berlin bin, wo ich lebe. Früher hätte es mich in jeder freien Minute nach Hause gezogen. Aber meine Situation ist nun eine andere.“ Halt bekomme sie von Vertrauten: „Ich habe eine intakte Familie. Meine Eltern, mein Bruder und meine Schwester sind mir sehr nah. Das alles ist ein Netz, das mir Sicherheit gibt. Und ich habe ein großes Vertrauen ins Leben.“

 

 

 

Quelle: GALA, Bildrechte: Michael Schilling/Wikipedia