Gemeinsam gegen den Hunger in der Welt: Zum Finale der fast vierwöchigen crossmedialen WDR Charity-Aktion läuft am 22. Dezember um 20.15 Uhr eine Live-Spendenshow im WDR Fernsehen. Moderatorin Bettina Böttinger begrüßt in „Der Westen hilft. Die WDR-Spendenshow. Gemeinsam gegen den Hunger in der Welt“ nicht nur zahlreiche Helfer:innen aus NRW und Expert:innen. Mit dabei sind auch viele prominente Gäste wie der Meteorologe und TV-Moderator Sven Plöger, die Sängerin Alina Süggeler mit ihrer Band Frida Gold, der Sänger und Songwriter Malik Harris sowie Musiker Wolfgang Niedecken, der den extra für diese Sendung neuarrangierten Song „Nackt im Wind“ erstmalig präsentieren wird.

“Gerade in diesen schwierigen Zeiten sollten wir enger zusammenstehen“, sagt Bettina Böttinger. „Helfen hilft uns allen. Die Weihnachtszeit ist die beste, um enger mit denen zu sein, die es so schwer haben in dieser Zeit, in dieser Welt.“

Live-Schalten ins gläserne WDR 2 Hörfunkstudio

WDR-Moderator Daniel Aßmann wird im Rahmen der Sendung an einem Spendenlauf teilnehmen. Der Lauf ist nur eins der unzähligen Projekte, die engagierte Menschen aus NRW in den vergangenen Wochen ins Leben gerufen haben, um Spenden zu sammeln.

Die Zuschauer:innen haben während der Live-Sendung die Möglichkeit, über eine Telefon-Hotline direkt zu spenden. In kurzen Einspielfilmen und Gesprächen werden auch die Hilfsprojekte in Krisen-Ländern vorgestellt, für die die gesammelten Spenden der WDR-Charity-Aktion in diesem Jahr eingesetzt werden. Geplant sind außerdem mehrere Live-Schalten zum „WDR 2 Weihnachtswunder. Euer Song hilft“ mit seinem gläsernen Hörfunkstudio am Hansaplatz in Dortmund. Dort führen die Moderator:innen Sabine Heinrich, Steffi Neu, Thomas Bug und Jan Malte Andresen durch den Abend.

Alle Ausspielwege begleiten die Final-Woche

In den Tagen vor der Spendenshow steht das WDR Programm noch einmal auf allen Ausspielwegen im Zeichen der WDR Charity-Aktion „Der Westen hilft. Gemeinsam gegen den Hunger in der Welt“: So berichten beispielsweise die Lokalzeit im WDR Fernsehen (Montag bis Samstag um 19.30 Uhr) und die WDR Nachrichtenformate über das WDR 2 Weihnachtswunder sowie die Spenden-Aktionen der Menschen im Westen.

Im WDR Fernsehen läuft am 21. Dezember um 22.15 Uhr zudem die Doku „Gegen den Hunger – Was Menschen in der Ukraine und in Afrika verbindet“. Die Reportage zeigt die schicksalhafte Verbindung von zwei Ländern. Sie macht klar, wie anfällig das internationale Lebensmittelsystem ist – und wie fatal die Folgen für uns alle sein können. Aktuelle Informationen und Programm-Hinweise rund um die diesjährige Charity-Aktion gibt es auch online unter: http://derwestenhilft.wdr.de

Die Spendensendung am 22. Dezember wird auch mit Gebärdenübersetzung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: WDR, Fotocredit: KNJ/Martina Uckermann