Die besten Dekoideen für die Ostertafel

Die besten Dekoideen für die Ostertafel

Floristik von Sarah Hasenhündl, der Deutschen Vizemeisterin der Floristen

 

In fast jedem Familienkalender ist der gemeinsame Brunch am Ostersonntag ein fester Termin. Besser als an der blumig dekorierten Ostertafel zu Hause lässt sich dieser wohl kaum feiern. Tipps für die perfekte Tischdekoration zu Ostern hat Sarah Hasenhündl, Deutsche Vizemeisterin der Floristen – bekannt aus der TV-Sendung „ARD-Buffet“.

 

Ostern ist eines der beliebtesten traditionellen Feste. Wenn die ganze Familie am Ostersonntag zum Brunch oder Kaffeekränzchen zusammenkommt, ist eine festlich gedeckte Tafel ein Muss. Neben typischen Accessoires wie bunt bemalten Ostereiern und Hasenfiguren aus Keramik, dürfen Blumen natürlich nicht fehlen. Sarah Hasenhündl, die amtierende Deutsche Vizemeisterin der Floristen, verrät die aktuellen floralen Trends und wie man diese als Osterdekoration eindrucksvoll inszeniert.

 

Im Frühling wird es in der Blumenwelt bunt. Frühjahrsblüher wie Tulpen, Narzissen und Hyazinthen sind in vielen Farben im Floristikfachgeschäft erhältlich. “Zur Osterfloristik gehören für mich unbedingt auch Ranunkeln, Freesien und Vergissmeinnicht.”, so die Floristmeisterin aus Ettlingen in Baden-Württemberg. Die klassische Farbe an Ostern ist natürlich Gelb. In Kombination mit weißen und blauen Farbtupfern strahlen gelbe Blüten besonders schön.

 

Ein absolutes Highlight auf der Festtagstafel ist der klassische Osterkranz oder ein großer Osterstrauß. Im Trend sind locker und leicht gebundene Arrangements – als ob die Blumen eben frisch von der Wiese gepflückt wurden seien. “Dezente Blumengestecke aus zarten saisonalen Blüten und Naturmaterialien wie Holz, Moos, Wachteleiern und Federn wirken besonders harmonisch.”, verrät die bekannte TV-Floristin. Aber auch frühlingshafte Zweige von Weidenkätzchen, Forsythien und Quittenbäumen eignen sich wunderbar für eine florale Dekoration an Ostern. Akzente setzt man mit einzelnen Blüten in kleinen Vasen oder in der Serviette drapiert. Auf einer hellen Tischdecke kommen die farbenfrohen Blumenkreationen besonders zur Geltung. Mit diesen tollen Deko-Ideen bringt man seine Gäste beim Osterbrunch sicher zum Staunen.

 

Auf fleurop.de gibt es speziell für Ostern eine eigene Kollektion: Von kleinen Monosträußen über bunte Blumengestecke bis zu üppigen Blumensträußen findet im Onlineshop jeder einen passenden Ostergruß. Darunter auch den eigens für Fleurop designten Osterkranz “Federleicht” von Sarah Hasenhündl. Die professionelle floristische Beratung erhält man bei einem der 6.000 Fleurop-Partner im Floristikfachgeschäft.

 

Osterdeko: DIY-Anleitung für Kinder unter http://ots.de/pHYRA

 

Über Fleurop:

Die über 100-jährige Firmengeschichte der Fleurop AG ist beeindruckend. Im Jahr 1908 hatte der Berliner Florist Max Hübner eine geniale Idee: Nicht die Blumen sollten auf die Reise gehen, sondern der Auftrag an Blumenfachgeschäfte vor Ort vergeben werden – das Fleurop-Prinzip war geboren. Heute überbringen rund 50.000 Partnerfloristen in 150 Ländern weltweit über 25 Millionen Blumenarrangements pro Jahr. Jeder Fleurop-Gruß wird ausschließlich von professionellen Floristen in Handarbeit gefertigt und persönlich an den Empfänger überreicht. Weitere Informationen unter www.fleurop.de.

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte/Fotograf: Fleurop AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung