Er ist SNAKE EYES: 5 Fakten über Henry Golding  – ab heute im Kino – hier geht es zum Trailer

Er ist SNAKE EYES: 5 Fakten über Henry Golding – ab heute im Kino – hier geht es zum Trailer

Über die geheimnisvollen Ninjas weiß man wenig, doch in den Überlieferungen ist man sich einig: Sie sind extrem fit und wandelbar wie Chamäleons. Unbestritten treffen diese Eigenschaften auch auf Henry Golding zu und die Rolle des „Snake Eyes“ ist ihm wie auf den Leib geschneidert. Die folgenden fünf Facts über den Hauptdarsteller von SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS sowie die neue Featurette über seine Figur und deren Konterpart „Storm Shadow“ liefern interessante und spannende Hintergründe.

Der Trailer:

SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS | SNAKE AND STORM FEATURETTE | DE

Durch das Starten des Videos wird eine Verbindung zu Youtube aufgebaut, wodurch persönliche Daten übertragen werden. Mehr Infos unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

Henry Golding ist eine Waffe!

Schon vor den Dreharbeiten zu SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS war Golding etwas geübt im Boxen und in Muay Thai. Das eiserne Training für seine Rolle als Snake Eyes machte ihn jedoch „zur Waffe“, wie er selbst sagt. Ab zwei Monate vor Drehbeginn trainierte er täglich mehrere Stunden sämtliche Basics. Später übte er dann ganze Choreographien ein. Zusätzlich gab es jeden Tag harte Ausdauer- und Krafteinheiten, so dass Henry Golding absolut gestählt in den Dreh starten konnte.

Er liebt das Risiko

Henry Golding lebt nach dem Motto „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“. Nachdem er eine Weile als Hairstylist in London gearbeitet hatte, packte ihn die Abenteuerlust und er beschloss, TV-Moderator in Malaysia zu werden. Kurzerhand besorgte er sich 2001 im Alter von 21 Jahren ein Oneway-Ticket nach Kuala Lumpur und ergatterte einen Job. Dabei wurde er entdeckt und an Regisseur Jon M. Chu weiterempfohlen, um die Hauptrolle in „Crazy Rich“ zu übernehmen. Als völliger Schauspiel-Newbie sprach er für die Rolle vor. Und bereits mit dieser ersten Performance ging sein Erfolg durch die Decke. Und seine Risikobereitschaft macht keinen Halt – für SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS erlernte er ausgefeilte Kampfchoreografien und drehte waghalsige Szenen auf dem Motorrad.

Knallharter Action-Held – und echter Familienmensch

Hinter den Kulissen geht Henry Golding in seiner Rolle als Sohn, Ehemann und Vater auf. Zu seiner Mutter und den Verwandten in Borneo hat er ein sehr enges Verhältnis. Oft und gerne spricht er auch von seiner neu gegründeten Familie. Kein Wunder – die Geschichte, wie er seine Frau Liv Lo kennengelernt hat, klingt wie aus einem Hollywood Drehbuch: Sie hat ihn auf einer Silvester-Party angesprochen, als er sich – noch gerädert vom Vorabend – nicht traute, auf sie zuzugehen. Kurz darauf führten die beiden eine Fernbeziehung zwischen Singapur und Tokio, die dann Jahre später von der Hochzeit gekrönt wurde. Im April 2021 bekamen die beiden ihr erstes Baby.

Tief verbunden mit seinen Wurzeln

Geboren wurde Henry Golding in Betong im Westen Malaysias. Mütterlicherseits stammt er von den Iban ab – der indigenen Bevölkerung der Insel Borneo. Für Golding ist seine Herkunft ein Privileg. In der Discovery Channel Show Surviving Borneo geht er seinen Wurzeln auf den Grund und vollzieht das traditionelle Bejalai: ein Ritual, das junge Männer ins Erwachsenendasein begleitet. Dazu verbrachte er mehrere Wochen im Dschungel und ließ sich im Anschluss über viele Stunden die traditionellen „handpoked“ Tattoos an den Schultern und am Bein stechen. Es liegt ihm besonders am Herzen, die asiatische Welt in Hollywood zu vertreten, weshalb er sich umso mehr freute, die Rolle des Helden in SNAKE EYES: G.I. JOE ORIGINS zu spielen.

Ein Mann mit Stil

Als erster asiatischer Mann auf dem Cover des GQ Magazins ging er 2018 als GQ Man of the Year in die Geschichte ein. Diese Auszeichnung hat er vermutlich nicht nur für seine schauspielerische Leistung in „Crazy Rich“ erhalten, sondern auch für seinen herausragenden Style. Ob Late-Night-Show oder Instagram-Foto – Golding zeigt sich stets stilsicher. Oft sieht man ihn im Anzug. Ist der Anlass etwas legerer, trägt er gut geschnittene Jeans und T-Shirts und veredelt sein Outfit mit cooler Lederjacke oder vollständig monochromem Design.

REGIE Robert Schwentke

DREHBUCH Evan Spiliotopoulos, Anna Waterhouse und Joe Shrapnel

DARSTELLER Henry Golding, Andrew Koji, Úrsula Corberó, Samara Weaving, Haruka Abe, Takehiro Hira, Peter Mensah, mit Samuel Finzi, Iko Uwais u.a.

PRODUZENTEN Brian Goldner, Erik Howsam, Lorenzo di Bonaventura

AUSFÜHRENDE PRODUZENTEN David Ellison, Dana Goldberg, Don Granger,

Jeff G. Waxman, Greg Mooradian

Ab dem 19. August 2021 NUR im Kino. Im Verleih von Paramount Pictures Germany

Tickets gibt es unter: https://deinkinoticket.de/snakeeyes/infos/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Paramount Pictures Germany, Fotocredit: Paramount Pictures Germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung