Erektionsstörungen – Millionen deutsche Männer sind betroffen

Erektionsstörungen – Millionen deutsche Männer sind betroffen

Potenzprobleme sind durchaus weiter verbreitet, als man das zunächst glauben würde. Tatsächlich steigt der Anteil an Männern, die Schwierigkeiten mit der Potenz haben, von Jahr zu Jahr. Das hat einige Ursachen, die mit unserer modernen Lebensweise zusammenhängen. Doch es gibt einige Maßnahmen, die zur Vorbeugung und Behandlung von Erektionsstörungen beitragen und helfen. Potenzmittelkaufen.com erklärt Ihnen alles, was Sie über Potenzprobleme, deren Ursachen und effektiven Behandlungsmethoden wissen müssen.

Was sind Erektionsstörungen?

Erektionsstörungen beschreiben einen Zustand, bei dem es einem Mann nur schwer oder gar nicht möglich ist, eine Erektion zu bekommen bzw. aufrecht zu erhalten, die Geschlechtsverkehr ermöglicht. Zwar hat fast jeder Mann schon einmal Probleme damit gehabt, eine Erektion zu bekommen oder aufrecht zu erhalten – ohne großartig darunter zu leiden – kommt das aber wiederholt vor, kann das durchaus eine Belastung für den Mann und seine Partnerin werden. Das gilt vor allem dann, wenn sich eine gelegentliche erektile Dysfunktion zur Impotenz entwickelt, also einem Zustand, wo eine Erektion über einen langen Zeitraum gar nicht mehr entstehen kann. Es gibt aber Maßnahmen, die zur Vorbeugung und Behandlung von Potenzproblemen geeignet sind. 

Was verursacht erektile Dysfunktion?

Erektile Dysfunktion kann aufgrund verschiedenster Faktoren entstehen. Meistens sind eine schwache Durchblutung oder übermäßiger Stress die Ursachen für Potenzprobleme. Aber auch psychische Probleme, bspw. Depressionen, können Erektionsstörungen verursachen. In einigen Fällen kann erektile Dysfunktion auch auf eine ernstere Krankheit hinweisen, die den Potenzproblemen zugrunde liegt. Erektile Dysfunktion kann durchaus ein Symptom für Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, Diabetes Mellitus, eine vergrößerte Prostata oder anderen Krankheiten sein. Wenn Sie also über mehrere Wochen mit Erektionsproblemen zu kämpfen haben, lassen Sie sich zur Sicherheit von einem Arzt untersuchen. Dieser kann Ihnen auch – je nach Ursache – eine passende Behandlung verschreiben.

Kann man Potenzproblemen vorbeugen?

Tatsächlich gibt es einige Dinge die Sie tun können, um das Risiko, Potenzprobleme zu erleiden, zu reduzieren. Sie können den häufigsten Ursachen für erektile Dysfunktion effektiv entgegen wirken, wenn Sie sich regelmäßig bewegen, aktiv Stress abbauen und auf eine ausgewogene Ernährung achten. Durch regelmäßige Bewegung fördern Sie Ihre Durchblutung nachhaltig und sorgen dafür, dass sich Ihr Hormonspiegel im Gleichgewicht befindet. Selbst regelmäßige Spaziergänge können hier effektiv wirken. Wenn Sie sich regelmäßig eine entspannende Auszeit durch Hobbys, Entspannungstechniken und/oder Aktivitäten im Freien gönnen, kann Ihr Körper Stresshormone leichter abbauen. Eine gesunde Ernährung mit ausreichen Obst, Gemüse, hochwertigen Proteinen und Fetten unterstützt wichtige Funktionen Ihres Körpers, die Sie für die Aufrechterhaltung Ihrer Gesundheit und Potenz benötigen.

Wie kann man Erektionsprobleme behandeln?

Die Behandlung von Potenzproblemen unterscheidet sich je nach Ursache. Wenn Sie aufgrund einer körperlichen oder psychischen Erkrankung Erektionsstörungen erleben, hilft in erster Linie eine Behandlung dieser Krankheit. Weiters kann auch eine Umstellung auf einen aktiven und gesunden Lebensstil helfen. In weiterer Folge können ergänzend natürliche Heilmittel wie Maca, Cordyceps, Tribulus, Ashwagandha oder Gingko Biloba die Potenz stiegen. Sollten alle diese Maßnahmen nicht helfen, könne Sie in Absprache mit einem Arzt verschreibungspflichtige Medikamente gegen erektile Dysfunktion verwenden. Die effektivste und sichersten dieser Potenzmittel sind Viagra, Cialis, Levitra, Spedra, sowie die Generika von Viagra, Cialis und Levitra. In jedem Fall ist es am besten, wenn Sie sich an einen Arzt wenden, wenn Sie unter Potenzproblemen leiden.

 

 

 

 

 

 

Quelle: Media World, Archivbild

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung