Die FC-Frauen verstärken sich mit der polnischen Nationalspielerin Sylwia Matysik. Die 27-jährige Defensivspielerin und fünffache Polnische Meisterin wechselt von Bayer 04 Leverkusen nach Köln und hat sich bis zum 30. Juni 2026 an den FC gebunden.

Sylwia Matysik wurde am 20. Mai 1997 im polnischen Wolsztyn geboren. In ihrem Heimatland spielte Matysik zunächst für Orkan Chorzemin, Grom Wolsztyn und Medyk Konin. Mit Konins gewann sie zweimal in Folge die polnische Meisterschaft (Saison 2013/14 und 2014/15) sowie dreimal den nationalen Vereinspokal. 2015 wechselte sie zu KS AZS Wrocław und schloss sich zwei Jahre später Górnik Łęczna an. Dort erlebte die Außenverteidigerin ebenfalls eine sehr erfolgreiche Zeit. Mit Łęczna wurde sie von 2018 bis 2020 dreimal hintereinander polnische Meisterin sowie 2018 und 2020 Pokalsiegerin. Im Sommer 2020 zog es sie in die Bundesliga zu Bayer 04 Leverkusen. Für Bayer spielte Matysik 60 Mal in der Bundesliga und sechs Mal im DFB-Pokal.

Sylwia Matysik ist nach Adriana Achcińska und Martyna Wiankowska die dritte polnische Nationalspielerin im Kader der FC-Frauen. Mit der U17 Polens wurde Matysik im Jahr 2013 Europameisterin. Ihr Debüt in der A-Nationalmannschaft gab sie am 14. Januar 2015 gegen Island. Mittlerweile bestritt sie 58 Partien für Polen.

Nicole Bender-Rummler, Bereichsleiterin Frauen- und Mädchenfußball sagt: „Sylwia Matysik ist eine sehr athletische Defensivspielerin mit einer starken Zweikampfführung. Sie war Stammspielerin in Leverkusen in der vergangenen Saison und ist eine Leistungsträgerin in der polnischen Nationalmannschaft. Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, sie von unserem Entwicklungsweg zu überzeugen.“

Sylwia Matysik sagt: „Seit dem ersten Gespräch hier hatte ich einen sehr positiven Eindruck. Ich habe diese Energie gespürt, die den FC ausmacht. Ich habe viel Bock auf Köln und auf die neue Saison.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: 1.FC Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert