Der 1. FC Köln hat sich mit Davie Selke verstärkt. Der 27-jährige Stürmer wechselt von Hertha BSC zum FC und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

FC-Geschäftsführer Christian Keller sagt: „Davie passt sehr gut zu unserer Spielidee und zum von uns gesuchten Stürmerprofil. Als klassischer Neuner hat er seine Qualitäten in der Box und arbeitet trotzdem auch immens fleißig gegen den Ball. Mit seiner körperlichen Präsenz, seinem starken Kopfballspiel und seinem guten Abschluss wird er unserer Mannschaft helfen, wenn wir ihn entsprechend einsetzen. Wir sind zudem überzeugt, dass er unserer Mannschaft auch mit seiner reifen Persönlichkeit wichtige Impulse auf und neben dem Platz geben kann.“

Davie Selke sagt: „Was sich beim FC in den vergangenen eineinhalb Jahren entwickelt hat, war natürlich auch aus der Ferne zu beobachten. Dieser positive Eindruck hat sich in den guten Gesprächen mit den Verantwortlichen bestätigt. Ich denke, dass ich mit meiner Spielweise gut zur Spielidee von Steffen Baumgart passe. Das möchte ich hier zeigen, hart arbeiten und als Stürmer am liebsten mit Toren meinen Beitrag dazu leisten, dass wir erfolgreich sind.“

Davie Selke wurde am 20. Januar 1995 in Schorndorf geboren. Im Jugendbereich spielte er für verschiedene Vereine in seiner Heimatregion, u.a. für die Stuttgarter Kickers und den VfB Stuttgart. Zwischen 2009 und 2012 wurde er bei der TSG Hoffenheim ausgebildet, ehe er im Januar 2013 zu Werder Bremen wechselte. In der Saison 2013/14 gab der damals 18-Jährige sein Debüt bei den Profis, als er beim 3:2-Sieg im Heimspiel gegen Hannover 96 eingewechselt wurde. In der darauffolgenden Saison etablierte sich der 1,95 Meter große Stürmer als Stammspieler und erzielte in 30 Bundesliga-Spielen neun Tore. Daraufhin wechselte Selke zu RB Leipzig, beendete die Zweitliga-Saison 2015/2016 als erfolgreichster Torschütze (10 Tore) und trug damit maßgeblich zum Bundesliga-Aufstieg bei. Insgesamt lief Selke 21-mal (vier Tore) für Leipzig in der Bundesliga auf. Zur Saison 2017/18 schloss er sich Hertha BSC an (114 Bundesliga-Spiele/19 Tore), von Januar 2020 bis Juni 2021 kehrte er zwischenzeitlich auf Leihbasis zu Werder Bremen zurück.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: 1.FC Köln, Fotocredit: 1.FC Köln