Langfristiger Vertrag

Der 1. FC Köln hat Stürmer Mansour Ouro-Tagba vom TSV 1860 München verpflichtet und langfristig als Lizenzspieler unter Vertrag genommen. Der 19-Jährige, der im März 2024 sein Debüt in der togolesischen Nationalmannschaft feierte, wird in der kommenden Saison 2024/25 an den Zweitliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg verliehen.

„Mansour hat vielversprechende Anlagen und bringt für sein junges Alter vor allem aus athletischer Perspektive schon sehr gute Voraussetzungen mit, um sich nachhaltig im Profifußball durchzusetzen. Für seine weitere Entwicklung ist die Leihe nach Regensburg genau der richtige Schritt. Wir werden ihn während der Leihe eng begleiten, bevor ab Sommer 2025 dann bei uns sein nächster Karriereschritt folgen soll“, sagt FC-Geschäftsführer Christian Keller.

Mansour Ouro-Tagba sagt: „Ich bin sehr glücklich, bei so einem großen Verein unterschrieben zu haben. Die Leihe nach Regensburg bietet mir zudem die Möglichkeit, mich auf dem nächsthöheren Level zu beweisen. Das Jahr beim Jahn ist für mich eine hervorragende Chance, um mich persönlich und fußballerisch weiterzuentwickeln, bevor ich mich ab kommendem Sommer voll auf meinen weiteren Karriereweg beim FC konzentriere.“

Der in New York geborene Stürmer wurde seit 2013 im Nachwuchs des TSV 1860 München ausgebildet. In der Spielzeit 2022/23 erzielte er für die U19 der Löwen acht Treffer in der Junioren-Bundesliga und feierte im Mai 2023 beim Auswärtsspiel in Saarbrücken sein Debüt in der 3. Liga. In der vergangenen Saison kam er 18-mal für die Amateure von 1860 in der Bayernliga Süd (drei Tore/vier Vorlagen) und 19-mal, zumeist als Joker, für die erste Mannschaft in der 3. Liga (drei Tore) zum Einsatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: 1. FC Köln , Fotocredit: 1.FC Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert