George Clooney im Kontrollzwang? Regeln für schwangere Amal.

George Clooney (55), eher für seine Coolness bekannt, scheint sich aufgrund der Schwangerschaft seiner Frau Amal einer Wandlung vollzogen zu haben. Amal (39) erwartet Zwillinge und erfreut sich bester Gesundheit. Die Schwangerschaft verläuft normal. Also kein Grund für Aufregung. George Clooney sieht das etwas anders, denn jetzt soll er für seine Ehefrau sogar Regeln aufgestellt haben, um sie vor Überlastung zu schützen!

 

 

Amal scheint sich seinem Willen zu fügen.

Laut InTouch habe ein Insider jetzt verraten, was George seiner Amal inzwischen alles auferlegt hat. Da ist die Rede von einem speziellen Ernährungsplan, von Vorschriften, nach denen Amal weder länger arbeiten noch Fernreisen unternehmen darf. „Dass George so besorgt um sie ist, macht sie total wahnsinnig“, berichtete das Magazin. Allerdings scheint sie sich seinem Willen zu fügen, denn als ihr Gatte gerade auf der CinamaCon in Las Vegas seinen Film „Suburbicon“ vorstellte, blieb Amal brav zu Hause in London und ging nur mal mit ihrer Mutter essen. Nun, man muss bedenken, dass es für die 39-jährige Amal und den 55-jährigen George die erste Schwangerschaft ist und das auch gleich mit Zwillingen.

 

 

Liebäugelt der gute George mit der Politik?

Natürlich hat es den einen oder anderen Best Buddy von George gewundert, denn der war früher ein ausgesprochener Kindermuffel. Er lebte lange nur mit seinem Haustier, einem Hängebauchschwein, zusammen und galt als eiserner Junggeselle. Aber in Amal hat er die richtige Frau an seiner Seite. Schließlich liebäugelt der gute George schon seit längerem mit der Politik und da macht sich eine schöne, stilsichere und gebildete Ehefrau mit zwei Kindern doch besonders gut.

 

 

 

 

 

 

Quelle: InTouch, Bildquelle: Image.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung