Hoher Besuch im Bundeskanzleramt: Angela Merkel begrüßt Deutschlands Apfelköniginnen

Hoher Besuch im Bundeskanzleramt: Angela Merkel begrüßt Deutschlands Apfelköniginnen

Für die Bundeskanzlerin startete der Tag vitaminreich: Sieben amtierende deutsche Apfel- und Blütenköniginnen überreichten Bundeskanzlerin Angela Merkel am frühen Morgen einen Präsentkorb, prall gefüllt mit erntefrischen Äpfeln – darunter auch ihre Lieblingssorte, der Boskoop. Im Rahmen der feierlichen Übergabe konnten sich auch die Bundesminister über eine fruchtige Aufmerksamkeit von heimischen Obstbauern freuen.

 

Angela Merkel empfing die Apfel- und Blütenköniginnen aus sieben verschiedenen Anbauregionen Deutschlands im Bundeskanzleramt anlässlich des alljährlichen Apfelkabinetts. Gekleidet in den traditionellen Trachten ihrer Heimatländer hatten die Regentinnen ein besonderes Gastgeschenk im Gepäck: knapp 290 Kilogramm der beliebtesten heimischen Apfelsorten.

 

Da war für jeden Geschmack der passende Frischekick dabei

 

Neben dem Favoriten der Bundeskanzlerin, dem Boskoop, enthielten die Präsentkörbe Elstar, Jonagored und Holsteiner Cox. Der Boskoop hat eine ausgeprägte Säure und festes Fruchtfleisch und ist daher perfekt zum Backen und Kochen geeignet. Elstar ist der perfekte Tafelapfel, Holsteiner Cox schmeckt besonders gut als Brat- und Backapfel und Jonagored ist der ideale Snack für zwischendurch. Allen gemeinsam sind die vielen wertvollen Inhaltsstoffe. Sie machen den Apfel zum optimalen Energie- und Vitaminlieferanten – und zwar das gesamte Jahr über. Denn dank modernster Lagertechnik können Verbraucher das knackig-frische Obst ganzjährig genießen.

 

Ökologisch, frisch, lecker: Äpfel aus Deutschland sind immer eine gute Wahl

 

Jedes Jahr pünktlich zum Beginn der hiesigen Erntesaison werden die Apfelpräsente der deutschen Erzeugerorganisationen in der Regierungszentrale übergeben – und das schon seit 40 Jahren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Apfel- und Blütenhoheiten. Sie werden traditionell von den einzelnen Landesverbänden gewählt und dürfen am Aktionstag die Apfelkörbe überreichen. Unter den Regentinnen sind in diesem Jahr Hilke Lösing aus dem Alten Land, Sarah Wiegershaus aus Nordrhein-Westfalen und Sabrina Heiß aus Baden-Württemberg. Außerdem waren Luisa Heinrich für Mecklenburg-Vorpommern, Lisa Grodek für Brandenburg, Janett Schnabel für Sachsen und Blütenprinzessin Laura Kirschner für Sachsen-Anhalt mit dabei. „Es gibt viele gute Gründe, sich für frisches Obst aus deutschen Anbauregionen zu entscheiden. Zum Beispiel die kurzen Lieferwege und die hohen Standards beim Anbau. Außerdem schmecken frische Äpfel aus der Region einfach besser – das wissen wir Apfel- und Blütenköniginnen ganz genau.“, sagt Hilke Lösing, Altländer Blütenkönigin.

 

Die Deutschen sind weiterhin begeisterte Apfel-Esser

 

Die deutschen Erzeuger werden in diesem Jahr Schätzungen zufolge rund 970.000 Tonnen* Äpfel ernten. Beliebteste Sorte bleibt der Elstar, auf den rund 17 Prozent der gesamten Absatzmenge entfallen. Platz zwei belegt der Braeburn mit gut 13 Prozent. Es folgen Jonagold und Jonagored. Dass Äpfel als beliebteste Obstart bei den Deutschen weiterhin hoch im Kurs stehen, belegt die Einkaufsmenge in den Privathaushalten. Durchschnittlich 9,5 Kilogramm frische Äpfel und 21 Kilogramm inklusive sämtlicher Apfelprodukte, zu denen auch Saft, Mus oder Kompott gehören, landen jährlich pro Kopf im Einkaufskorb.

 

*Quelle: Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI) & GfK Haushaltspanels 2015/16

 

Über die BVEO

 

Die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V. (BVEO) ist ein Zusammenschluss von 40 Mitgliedern (30 Erzeugerorganisationen und zehn Einzelunternehmen) der deutschen Obst- und Gemüsebranche. Der Verband vertritt die politischen Interessen seiner Mitglieder, organisiert Messe- und Kongressauftritte und steuert PR- sowie Marketingmaßnahmen.

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte: Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse e.V. BVEO

Fotograf: Andre Wagenzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung