Idris Elba wird nicht der neue „James Bond“? Er fühlt sich einfach zu alt!

Idris Elba wird nicht der neue „James Bond“? Er fühlt sich einfach zu alt!

Idris Elba (43) bekannt aus der Serie „Luther“ wird nicht der neue „James Bond“! Das sagte der britische Schauspieler in der TV-Show „Good Morning America“. Lange hielt sich das Gerücht, dass Idris Elba für die Rolle des „James Bond“ in Frage kommen würde, aber das wurde jetzt von dem Schauspieler dementiert: „Wenn ich wirklich ehrlich bin, denke ich, dass ich zu alt dafür bin.“ Im Anschluss scherzte er: „Ich kann nicht mehr herumrennen, in Autos sitzen, all die Frauen und Martinis – wer will das schon machen? Es klingt schrecklich!“

 

Die Fans würden ihn gerne als James Bond sehen!

Jedoch fand der Brite auch eine etwas ernstere Begründung. „Sollte es passieren, dann wäre es der Wille der Nation, weil es keinerlei Gespräche mit dem Studio diesbezüglich gegeben hat. Aber überall, wo ich hingehe, wollen Menschen, dass es geschieht“, erklärte er. Dabei wäre der 1,90 cm große Schauspieler keine schlechte Wahl für die Rolle des James Bond. Für seine Rolle als Luther erhielt er 2012 den Golden Globe, Er war auch als DJ tätig und trat unter den Namen DJ Big Driis sowie Big Driis the Londoner auf. Seit 2015 designt er für das Lable Superdry – ein Tausendsassa also und das zeichnet James Bond doch aus.

 

 

 

 

Quelle: SpotOnNews, Bildquelle: Image.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung