Die RheinEnergie nutzt die verkehrsärmere Zeit in den Sommerferien, um Bauvorhaben mit größeren Auswirkungen für den Straßenverkehr umzusetzen. Den Arbeiten geht eine strukturierte und strategische Planung mit der Rheinischen NETZGesellschaft (RNG) und eine Koordination innerhalb der städtischen Gesellschaften voraus. Drei solcher Sommerbaustellen betreffen verkehrsrelevante Punkte in der Kölner Innenstadt:

Köln-Innenstadt: Brüsseler Straße
Um weitere Teile der Kölner Innenstadt künftig mit klimaschonender Fernwärme versorgen zu können, verlegt die RheinEnergie in der Brüsseler Straße eine neue Fernwärmetransportleitung. Die Trasse der neuen Fernwärmetransportleitung verläuft in der Brüsseler Straße zwischen der Richard-Wagner-Straße und dem Brüsseler Platz. Die Arbeiten haben bereits im Juni 2019 begonnen und dauern voraussichtlich bis Juli 2020. Dauer und Umfang der Arbeiten sind mit dem Baustellen- management der Stadt Köln koordiniert.

Um Anwohner und Geschäftsleute so wenig wie möglich zu belasten, werden die Arbeiten in mehreren Bauabschnitten ausgeführt. Der erste Bauabschnitt erstreckt sich von der Richard-Wagner-Straße bis zur Aachener Straße. In diesem Abschnitt haben die Arbeiten bereits begonnen und dauern voraussichtlich bis Mitte September 2019. Den Großteil der Arbeiten hat die RheinEnergie in die Zeit der Sommerferien vom 15. Juli bis zum 27. August 2019 gelegt, um den Verkehr dort so wenig wie möglich zu belasten.

Nach Fertigstellung des ersten Abschnitts werden die Arbeiten ab Mitte September in dem Abschnitt zwischen Aachener Straße und Lütticher Straße fortgesetzt. In der Brüsseler Straße müssen während der Bauarbeiten zeitweise Fahrspuren eingeengt oder gesperrt werden. Außerdem kann es zu Engpässen beim Parken kommen. Gegebenenfalls kann es aufgrund von archäologischen
Ausgrabungen zu Terminverzögerungen kommen.

Köln-Bayenthal: Bonner Straße
Für die dritte Baustufe der Nord-Süd-Stadtbahn muss die RheinEnergie in der Bonner Straße eine Trinkwasser-Transportleitung verlegen. Die Arbeiten finden in mehreren Bauabschnitten statt. Im Abschnitt zwischen Raderberggürtel und Brühler Straße wird seit Januar 2019 gebaut. Dieses
Teilstück wird voraussichtlich bis Dezember 2019 fertiggestellt. Der Großteil dieser Bauarbeiten kann in der verkehrsärmeren Zeit der Sommerferien stattfinden. Der Verkehr auf der Bonner
Straße wird zwischen Brühler Straße und Raderberggürtel in beiden Fahrtrichtungen einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet. Auf dem Raderberggürtel führt ebenfalls eine Spur in Fahrtrichtung Rhein an der Baustelle vorbei.

Köln-Nippes: Florastraße
In der Florastraße im Kölner Stadtteil Nippes schließt die RheinEnergie ein Gebäude an das bestehende Strom-, Trinkwasser- und Fernwärmenetz an. Die Arbeiten haben bereits Anfang Juni 2019 begonnen und dauern in der Niehler Straße voraussichtlich bis Montag, 29. Juli 2019. Bei dieser
Maßnahme wird ebenfalls in mehreren Bauabschnitten gearbeitet. Um den Verkehr auf der Niehler Straße so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, finden maßgebliche Teile der Bauarbeiten in der Zeit der Sommerferien statt. Dort werden dann Fernwärmenetzleitungen verlegt. Der Verkehr wird an der
Baustelle vorbei geleitet. Die Parkplätze stehen im Bauumfeld nur eingeschränkt zur Verfügung. Die Bushaltestelle der Kölner Verkehrs-Betriebe an der Florastraße ist wegen der Baustelle um einige Meter versetzt.

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: Rhein Energie