Bereits 56.000 Wunschzettel in Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort angekommen – Schönste Wunschzettel werden prämiert – alle Kinder erhalten Antwort.

Der Weihnachtsmann beantwortet seit knapp drei Wochen in der Weihnachtspostfiliale in Himmelpfort die Wunschzettel. Beim Beantworten stellt der Weihnachtsmann sich seit einigen Tagen die Frage, was den Kindern in der Weihnachtszeit die meiste Freude bereitet – auch und gerade in Zeiten der Corona Pandemie. Die meisten freuen sich jeden Morgen auf ein ganz besonderes Ritual: Dass sie nämlich ein neues Türchen am Adventskalender öffnen dürfen (86%). Hoch im Kurs stehen für 84% natürlich die Geschenke. Aber für viele Kinder sind es nicht nur die materiellen Dinge, die zur Weihnachtszeit einfach dazu gehören. Darin unterscheiden sie sich kaum von ihren Eltern und Großeltern.

Archivbild

Für 79% ist das Plätzchen backen einfach das Schönste. Basteln sowie die gemeinsame Zeit mit der Familie mögen je 39%, Weihnachtsmärkte besuchen 33% besonders gerne. 28% haben besonderen Spaß daran, Weihnachtslieder zu singen. Das Krippenspiel in der Kirche fällt dieses Jahr wegen Corona aus, aber auch zuhause wird es gerne nachgespielt. Für die jüngeren, sechs- bis achtjährigen Kinder ist Plätzchen backen und Weihnachtslieder singen ein etwas häufigerer Grund zur Freude als für die älteren Kinder (31% bzw. 24%). Ältere freuen sich dagegen mehr auf die gemeinsame Zeit mit der Familie (45% bzw. 36%), auch wenn diese in den momentanen Zeiten überstrapaziert wird.

Für diese repräsentative Untersuchung befragte forsa im Auftrag der Weihnachtspostfiliale Himmelpfort mehr als 500 Kinder in ganz Deutschland. Himmelpfort feiert in diesem Jahr 30 Jahre Weihnachtspost. Kinder, die ihren Wunschzettel noch nicht an den Weihnachtsmann geschickt haben und die Antwort vor Weihnachten erhalten möchten, sollten ihre Wunschzettel an folgende Adresse senden: An den Weihnachtsmann, Weihnachtspostfiliale, 16798 Himmelpfort. Ganz wichtig ist, dass auf jedem Brief die Adresse des Absenders steht, damit der Weihnachtsmann den Kindern antworten kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Deutsche Post DHL, Archivbilder/Pexels