Tierschutz steht für die sympathische Prinzessin an erster Stelle. Bereits vor 20 Jahren hat sie damit begonnen und ans Aufhören denkt die charmante Adlige noch lange nicht. Jetzt hat sie sich wieder auf den Weg gemacht, um Hunde jeglichen Alters und Rasse vor den Tötungsstationen zu retten. Hier präsentiert Maja einige der süßen Hunde, die sie retten konnte:

 

Joshi Akita Welpe ca. 12 Wochen. Er wurde in der Tötungsstation in Ungarn geboren. Seine 3 Geschwister sind schon vermittelt, er wartet noch auf ein Zuhause.

Picur ist ein kleiner Jack Russel Rüde. Anfangs etwas misstrauisch aber danach einfach nur lieb. Picur ist ca. 5 Jahre alt und wurde auf der Straße gefunden. Ein Schmuser der sein neues Zuhause sucht.

Unsere Lucy ist eine Kaukasin. Von ihrer Verhaltensweise aber sehr weit entfernt. Eigentlich ist sie sanft und gutmütig und liebt jede Liebkosung durch ihren Menschen. Lucy wurde auch auf Straße gefunden und so zu uns auf den Hof gekommen. Sie ist ein Traum für jeden der sich einen großen Hund wünscht. Lucy hat keine großen Ansprüche außer vielleicht einem großen Garten und viel Liebe.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstützung findet Maja in Wolfgang Stefanow, Tierschutzprojekt Ungarn. e. V., der diese Hunde gerettet hat. Wenn Sie Interesse haben einem dieser zuckersüßen Hunde ein neues Zuhause zugeben, dann erfahren Sie hier mehr. Alle Hunde wurden übrigens ärztlich untersucht, sind geimpft und wurden kastriert. Die Gebühr für eine Adoption beträgt gerade mal 250,00 Euro. Ein Betrag, mit dem nicht mal alle Kosten für die jeweiligen Tierheime gedeckt werden.

https://www.tierschutzprojekt-ungarn.de/?fbclid=PAAaaUt8KRbeUw47BHvWcq7Wowvk3EXSKkHFSy7fEts6u2U8n9b5Ugv-08OyY

 

https://instagram.com/tierschutzprojektungarn?igshid=YmMyMTA2M2Y=

 

https://www.facebook.com/groups/361972707192535/

 

https://www.instagram.com/princess_maja_von_hohenzollern/

 

https://www.facebook.com/PrincessMajavonHohenzollern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Quellennachweis: Maja Prinzessin von Hohenzollern