NetCologne und GEWAG modernisieren Kabelnetz in Remscheid

NetCologne und GEWAG modernisieren Kabelnetz in Remscheid

  • NetCologne saniert gesamtes Kabelnetz der Wohnungsgesellschaft

GEWAG

  • Investition von mehreren Millionen Euro und 20 Kilometern Glasfaserkabel
  • Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s für rund 5.000 Wohneinheiten

Mit einer Investition von mehreren Millionen modernisiert der Kölner Telekommunikationsanbieter das gesamte Kabelnetz der GEWAG Wohnungsaktiengesellschaft Remscheid. Rund 5.000 Wohneinheiten profitieren zukünftig von bis zu 500 Mbit/s. Die neue Infrastruktur sorgt aber nicht nur flächendeckend für höhere Bandbreiten, sondern auch für eine geringere Störanfälligkeit. Durch eine neue vertragliche Vereinbarung verantwortet NetCologne seit Anfang 2020 das gesamte Kabelnetz der GEWAG in Remscheid. Aktuell werden die Leitungen bis in die Gebäude modernisiert und anschließend von NetCologne betrieben. „Als regionales Unternehmen ist uns die Nähe zu unseren Kunden besonders wichtig. Seit diesem Jahr verantworten wir die Infrastruktur bis in die Wohnungen und sind so wortwörtlich noch näher an unsere Kunden herangerückt“, sagt NetCologne Geschäftsführer Timo von Lepel.

Nachhaltige und zukunftsorientierte Sanierung

Rund 20 Kilometer Glasfaserkabel und mehrere Millionen investiert der Kölner Telekommunikationsanbieter in das Projekt. „Bis 2022 werden wir die gesamte Infrastruktur erneuern. Mit dem neuen Netz profitieren die Mieter langfristig von unserem stabilen, zukunftsorientierten und rasend schnellen Internet sowie von glasklarem Fernsehen“, so von Lepel. Durch flächendeckend höhere Bandbreiten und das Aufrüsten der Technik wird die Störanfälligkeit deutlich verringert. 

Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s

„Wir, die GEWAG, schaffen lebenswerten Wohnraum. Das bedeutet auch, zukunftsorientiert zu denken und zu handeln. Daher freuen wir uns, gemeinsam mit der NetCologne einen großen Schritt in Richtung NetCologne. Digitalisierung zu gehen und unseren Mietern zukünftig deutlich schnellere Geschwindigkeiten zur Verfügung zu stellen. Davon profitieren nicht zuletzt die Nutzer unseres neuen Home Office Angebots“, so Stefan Holzendorf von der GEWAG. Vor der Sanierung waren in einzelnen Objekten nur Bandbreiten von bis zu 50 Mbit/s verfügbar. Voraussichtlich im Herbst 2021 können rund 5.000 Wohneinheiten mit Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s surfen. Die ersten Häuser konnten bereits jetzt an das neue Netz angeschlossen werden.

 

Über NetCologne:

NetCologne gehört mit über einer halben Million Kundenanschlüssen zu den größten regionalen Telekommunikationsanbietern Deutschlands. Das Unternehmen bietet Privat- und Geschäftskunden sowie der Wohnungswirtschaft zukunftssichere Kommunikationstechnologie über das eigene, leistungsstarke Glasfasernetz. Mit mehr als 28.000 verlegten Kilometern und einem jährlichen Invest im zweistelligen Millionenbereich treibt der Kölner Anbieter somit die Digitalisierung in der Region auch jenseits der Ballungszentren voran.  Zum Produktangebot gehören neben klassischen Telefonie-, Internet- Mobilfunk- und TV-Diensten      auch professionelle IT-       und Rechenzentrumsleistungen für Unternehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: NetCologne GmbH, Fotocredit: NetCologne GmbH/Constantin Ehrchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung