Roadbook nach Köln: Maserati-Treffen im Curbs Club Cologne

Roadbook nach Köln: Maserati-Treffen im Curbs Club Cologne

In ganz besonderem Ambiente fand in diesem Jahr das Frühjahrstreffen des Deutschen Maserati Clubs statt; und zwar im Curbs Club Cologne, Kölns zukünftiger Adresse für Oldtimer im attraktiven Stadtteil Rodenkirchen. Am vergangenen Wochenende kamen beim „Maserati Incontro a Colonia“ zahlreiche Maserati-Liebhaber zusammen, um gemeinsam die Geschichte der Marke zu feiern.

 

Auf dem Gelände des Curbs Club Cologne bot sich ein ganz besonderer Anblick: Zum Auftakt des “Maserati Incontro a Colonia 2016” kamen rund 20 klassische und aktuelle Maseratis aus ganz Deutschland zusammen. Der neue Curbs Club Cologne war in diesem Jahr Veranstalter und Veranstaltungs-Location des Maserati Frühjahrstreffens. Leo B. Peschl und Markus Höfels, die beiden Veranstalter, zelebrierten damit das erste Event auf dem Gelände, auf dem Ende Juli eine exklusive Oldtimer-Garage eröffnet. „Das faszinierende Bild, das uns die zahlreichen Maseratis und ihre Fahrer am Wochenende beschert haben, steigert die Vorfreude auf unsere Eröffnung. Ab Juli finden Liebhaber klassischer Automobile im Curbs Club Cologne exklusive und sichere Garagen.“, freut sich Leo B. Peschl, Geschäftsführer des Curbs Clubs.

 

Tradition und Emotion beim Maserati Frühjahrstreffen

Die leidenschaftlichen Fans klassischer Maseratis haben rund 450 km im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Neben Köln und dem Kölner Umland genossen sie vor allem die abgelegenen Strecken im Bergischen Land und in der Eifel. Absolutes Highlight des Frühjahrstreffens: der Korso Eifel/Nürburgring mit einer Strecke von circa 300 km und der legendären Fahrt durch die „Grüne Hölle“ – einer der anspruchsvollsten Rundkurse im Motor- und Automobilsport. Klassische Maseratis, wie der Mistral, Sebring, Bora oder Khamsin, und seltene Cabrios aus den 60er-Jahren, wie Maserati Vignale Spyder, zogen die volle Aufmerksamkeit auf das Clubtreffen. Aber auch aktuellere Fahrzeuge wie der Karif, Shamal oder 4200GT waren mit von der Partie. Die gemeinsame Erkundung der Sehenswürdigkeiten und die Ausfahrt durch die herrliche Landschaft in den geliebten Automobilen sorgten für durchweg positive Stimmung. Tradition, Emotion und Begeisterung vereinten sich zu einem ganz besonderen Wochenend-Trip.

 

Curbs Club Cologne: Eröffnung im Juli

Im Juli öffnet die exklusive Garage für klassische Fahrzeuge ihre Tore und bietet Experten und Enthusiasten eine Anlaufstelle für ihre Leidenschaft. Bis zu 140 videoüberwachte Stellplätze stehen zur Vermietung bereit, wovon bereits jetzt über 60 Prozent aller verfügbaren Plätze vermietet sind. Neben der seit mehreren Jahren ansässigen Werkstatt für klassische Fahrzeuge, die Leo B. Peschl Classic Sports Cars GmbH, die künftig in das Gesamtkonzept Curbs Club Cologne integriert sein wird, befinden sich auf zwei Ebenen exklusive Garagen und Einzelstellplätze. Die Garagen sind bis auf eine Größe von 184 qm erweiterbar. Im Obergeschoss liegen zahlreiche Einzelstellplätze. Der Curbs Club Cologne gewährt 24 Stunden am Tag Zugang zum eigenen Auto, kontrollierte klimatische Bedingungen (Luftentfeuchtung) sowie eine Alarmsicherung des gesamten Areals nach höchsten Sicherheitsstandards.

 

Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, kann das eigene Auto rund um die Uhr per Live-Web-Cam im Auge behalten. So wissen die Freunde klassischer Fahrzeuge im Rheinland um ein sicheres Zuhause für ihr Lieblingsgefährt und finden im Curbs Club gleichzeitig einen Treffpunkt für Gleichgesinnte: Ihnen steht neben einer Aktionsfläche für Reinigungs- und Wartungsarbeiten sowie TÜV-Prüfungen, Wertgutachten und Aufbereitung auch ein Clubhaus als zentrale Anlaufstelle zur Verfügung. Darüber hinaus ist in einer der Garagen die Firma Automedia eingemietet, die auf die Erstellung exklusiver 360°- Bilder von klassischen Autos spezialisiert ist. „Mit dem Curbs Club Cologne decken wir den hohen Bedarf an sicheren Stellplätzen in Köln. Denn die Rheinmetropole hat deutschlandweit eine der höchsten Zulassungsquoten von klassischen Automobilen mit H-Kennzeichen.“, resümiert Peschl.

 

Weitere Informationen finden Sie online unter: www.curbs-club.de

 

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte: Counterpart Group/Curbs Club Cologne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung