Sex Sells: Was verdienen deutsche Pornostars?

Sex Sells: Was verdienen deutsche Pornostars?

Schon seit Jahren boomt die Porno-Branche. Während die erotischen Filmchen noch vor 15 Jahren nur bei einem Besuch in der Videothek, durch einen Kauf im Einzelhandel oder im Erotik-Kino zu beschaffen waren, hat heutzutage jeder Zugang. Das bedeutet, auch Menschen mit einer hohen Schamgrenze und Frauen können heute über das Internet hemmungslos Sex-Clips anschauen – häufig sogar kostenlos.

Durch die Corona-Krise konnte die Porno-Industrie noch einmal gewaltig Fahrt aufnehmen, denn durch Kontaktbeschränkungen, Quarantänen und Isolation waren 2020 so viele Menschen einsam und sexuell ausgehungert wie nie zuvor. Kein Wunder also, dass Besucherzahlen auf beliebten Pornoseiten sowie Klicks auf deutsche Pornoklassiker seit Monaten immer wieder Rekorde brechen – und der Rubel rollt. Weibliche Pornostars scheinen dabei viel besser zu verdienen als männliche Darsteller. Doch wie lukrativ ist das Geschäft mit Sex hierzulande wirklich? Deutschlands Erotikmarkt ist gut etabliert. Doch vergleicht man ihn mit dem Weltmarkt, ist er natürlich nur ein Bruchteil. Deutsche Erotikseiten machen dennoch gutes Geschäft und auch wenn man das Einkommen der sexy Starlets hierzulande vielleicht nicht mit dem der US-amerikanischer Porn-Queens vergleichen kann, ist es ganz schön stattlich. Einen Blick auf die Kurzporträts der beliebtesten Schauspieler gibt es auf https://www.erotikgeek.com/deutsche-pornostars/.

Womit verdienen deutsche Erotikstars Geld?

Blöde Frage, oder? Womit schon? Mit Sex eben. Tatsächlich hat der Sex selbst nur einen sehr kleinen Anteil an dem Leistungsportfolio weiblicher Pornostars. Aufstrebende Porn-Stars werden in der Regel auf beliebten Erotikportalen bekannt, performen in Filmen und bieten Live-Cam-Sessions an. Besonders beliebt: Frauen, die auffallen – sei es durch einen außerordentlich wohlgeformten Körper wie bei Just Lucy, durch auffällige Hingucker wie grelle Haare oder Tattoos wie bei Lexy Roxx oder auch durch ein bestechendes Image wie bei Micaela Schäfer. Was die Damen aus ihrem Kickstart auf Pornoportalen machen können, ist vielseitig. Dabei ist jeder seines Glückes Schmid. Um deutschlandweit bekannt zu werden, eignen sich beispielsweise Auftritte im Fernsehen oder auch ein gut ausgebauter Social-Media-Kanal. Durch Influencer-Kampagnen mit Erotik-Shops und anderen Unternehmen können die Starlets nämlich auch auf diese Art Geld verdienen.

Außerdem reißen sich Fotografen um die bildschönen Pornodarstellerinnen, sodass einige von ihnen auch durch Shootings richtig viel Geld machen. So werden aus wilden kleinen Porno-Häschen oft seriöse Aktmodelle für große Agenturen.

Wie auch im Profisport und einigen anderen Branchen ist es der Ritterschlag für eine deutsche Erotikdarstellerin, wenn große amerikanische Agenturen an die Türe klopfen und sie für Produktionen buchen möchte – wer sich nach solch einer Anfrage strategisch klug anstellt, kann schnell weltweiten Erfolg haben und Millionen verdienen.

Let‘s talk numbers: Wie viel zahlen beliebte Pornoseiten den sexy Darstellerinnen?

Beliebt sind bei Erotik-Agenturen vor allem die Frauen, die etwas Besonderes zu bieten haben. Das kann ein großer Po sein, große Brüste, ein markantes Erscheinungsbild, aber auch etwas, das ein Fetisch bedient, wie etwa sehr dominante oder devote Darstellerinnen. Der Typ Mädchen von nebenan kommt ebenso gut an wie eine Frau, die vor Sexualität nur so strotzt. Die große Karriere winkt aber meistens den Frauen, die noch unbeschrieben sind – das heißt, für diejenigen, die frisch ins Business einsteigen, sich aber schnell zurechtfinden.

In der ersten Zeit verdienen deutsche Darstellerinnen für Pornos, Live-Cam Auftritte und Sex-Chats meist im oberen fünfstelligen Bereich. Wer es richtig professionell betreibt, kann aber schnell sechsstellig verdienen. Frauen, die man in den besten deutschen Pornoklassikern sieht und die auch über Social-Media und Foto-Shootings Geld verdienen, können dann aber genauso gut verdienen wie andere Stars. Von siebenstelligen bis hin zu neunstelligen Beträgen pro Jahr ist dann alles vertreten. Wer es wie Lena Nitro oder Jolee Love in die oberste Riege der Erotikdarstellerinnen schafft, hat im besten Fall nach einigen Jahren ausgesorgt. Aus Spaß an der Arbeit machen aber viele erfolgreiche Stars auch dann noch weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: News Factory, Fotocredit: Dainis Graveris/Pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung