Stadt erneuert Ampelanlage an der Frankfurter Straße
Bauarbeiten, Copyright: Martina Uckermann

Stadt erneuert Ampelanlage an der Frankfurter Straße

Arbeiten an der Autobahnanschlussstelle A559 dauern rund vier Wochen

 

Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik lässt in Köln-Gremberghoven an der Frankfurter Straße im Bereich der Autobahn A559 eine neue Ampelanlage aufstellen. Die Anlage, die südlich der Autobahnbrücke die Auf- und Abfahrt an der Anschlussstelle Gremberghoven regelt, wird erneuert und erweitert. Künftig wird es auch Ampelsignale für die beiden Rechtsabbiegespuren geben.

 

Mit den Arbeiten beginnt die beauftragte Firma am Montag, 30. Mai 2016, der Verkehr wird mit einer Ersatzanlage geregelt. Die Firma wird etwa vier Wochen dort tätig sein. Während des Bauverlaufs müssen in vier oder fünf Nächten abwechselnd einzelne Fahrspuren der Frankfurter Straße gesperrt werden, um die Straße für die Verlegung neuer Leitungen aufzugraben.

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte. KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung