Das Umwelt- und Verbraucherschutzamt hat einen Fotokalender zu Wildbienen im DIN A 4-Format herausgegeben. Der Kalender ist in einer Auflage von 4.000 Exemplaren erschienen. Rund 700 Kalender sind noch kostenlos im Bürgerbüro der Stadt Köln, Laurenzplatz 4, Köln-Innenstadt, erhältlich. Das Bürgerbüro ist montags bis donnerstags von 8 bis 15 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Am 16. und 17. November 2017 bleibt das Bürgerbüro geschlossen.

 

Zwölf Monatsmotive und zahlreiche weitere Bilder mit aufschlussreichen Informationen auf den Rückseiten der einzelnen Kalenderblätter vermitteln Wissenswertes über Wildbienen und Tipps, wie Bürger diesen im Garten oder auf dem Balkon mit kleinen Mitteln helfen können.

 

Der Kalender ist Teil der Kampagne „Wildbienenschutz aktiv – ganz Köln macht mit“. Neben einer Plakataktion im Frühjahr hat das Umweltamt mit Kooperationspartnern wie zum Beispiel dem Kölner Zoo an verschiedenen Orten im Stadtgebiet Lebensräume für Wildbienen angelegt. Mit dem Kalender, der in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft

Deutscher Wald entstanden ist, wendet sich das Umweltamt insbesondere auch an Schulen, Kindertagesstätten, Seniorenheime und Umweltinitiativen, um dort auf die Wildbienen und deren Schutz aufmerksam zu machen.

 

Wildbienen gehören zu den wichtigsten Bestäubern unserer Pflanzen und sichern uns damit gute Ernten und blühende Landschaften. Da inzwischen mehr als 50 Prozent der bei uns heimischen 560 Arten bedroht sind, werden Schutzmaßnahmen zunehmend wichtiger.

 

Weitere Informationen zum Thema „Wildbienen“ gibt es im Internet unter www.stadtkoeln.de/wildbienen

 

 

Text – und Bildquelle: Stadt Köln