Bauarbeiten in den Stadtbezirken

Bauarbeiten in den Stadtbezirken

Fahrbahnsanierung, Kreuzungsumbau, Generalinstandsetzung

Fahrbahnsanierung der Eschenbruchstraße in Dellbrück
Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung wird die Fahrbahn der Eschenbruchstraße erneuern. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich am 2. März 2020 und werden etwa vier Wochen in Anspruch nehmen. Abhängig von der Wetterlage kann sich der Baubeginn auch verzögern beziehungsweise die Bauzeit verlängern. Aufgrund arbeitsschutzrechtlicher Vorgaben müssen die Arbeiten unter Vollsperrung der Fahrbahn durchgeführt werden. Die Gehwege sind von der Sperrung nicht betroffen. Die Erreichbarkeit der Häuser ist fußläufig jederzeit gewährleistet. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Ampelanlage Sürther Straße/Siegfriedstraße in Rodenkirchen wird zurückgebaut
Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung lässt ab dem 26. Februar 2020 den Kreuzungsbereich Sürther Straße/Siegfriedstraße in Köln-Rodenkirchen umgestalten. Im Zuge dessen werden die Gehwege sowie zwei Straßenabläufe erneuert, die Ampelanlage außer Betrieb genommen und zurückgebaut sowie die Straßendecke erneuert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich rund sechs Wochen.

Der Rückbau der Ampelanlagen erfolgt im Rahmen des Projekts „Alternative Betriebsformen“: Die Stadt Köln untersucht, ob die Zahl der Ampelanlagen systematisch und an geeigneten Stellen verringert werden kann. Dies kann nur dort erfolgen, wo alternative Betriebsformen an den Kreuzungen, so beispielsweise Kreisverkehre, Mittelinseln oder Zebrastreifen, weder die Verkehrssicherheit noch den Verkehrsfluss einschränken. Die Ampelanlage am Knotenpunkt Sürther Straße/Siegfriedstraße wird durch Zebrastreifen ersetzt. Darüber hinaus wird durch bauliche Einengungen auf der Siegfriedstraße und Anpassungen des Straßenverlaufs eine Verkehrsberuhigung erreicht.

Während der Arbeiten, die in zwei Bauabschnitten durchgeführt werden, wird die Siegfriedstraße im ersten Bauabschnitt zwischen Ringstraße und Sürther Straße und im zweiten Bauabschnitt zwischen Weißer Straße und Sürther Straße voll gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet. Anlieger können die Siegfriedstraße bis zur Baustelle befahren. Auf der Sürther Straße regelt eine Baustellenampel den Verkehr und gibt abwechselnd je eine Fahrtrichtung frei. Für den Einbau der Deckschicht wird der Knotenpunkt am Ende der Baumaßnahme für zwei Tage gesperrt.

Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf voraussichtlich rund 173.000 Euro. Die Anlieger werden separat benachrichtigt.

Generalinstandsetzung Lerchenweg und Umbau Bushaltestelle in Bocklemünd
Das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung lässt Fahrbahn und Gehwege des Lerchenwegs in Bocklemünd/Mengenich instand setzen. Gleichzeitig erfolgt der barrierefreie Ausbau der KVB-Bushaltestelle „Grevenbroicher Straße“ (Linie 126) vor dem St.-Brigida-Heim an der Kreuzung Lerchenweg/Grevenbroicher Straße. Zur sicheren Querung der Grevenbroicher Straße zur Bushaltestelle wird ein neuer Fußgängerüberweg eingerichtet. Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich voraussichtlich auf rund 800.000 Euro.

Die Arbeiten beginnen am 26. Februar 2020 und werden voraussichtlich etwa acht Monate andauern. Der Lerchenweg wird für die Nichtanlieger abschnittsweise gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet.

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung