Baustellen in den Stadtteilen
Bauarbeiten, Copyright: Martina Uckermann

Baustellen in den Stadtteilen

Stadt nimmt wichtige Erneuerungen und Markierungsarbeiten vor

 

In den nächsten Wochen sind an Straßen und Ampelanlagen in Köln einige Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten vorgesehen, die an den jeweiligen Baustellen auch Auswirkungen auf den Auto- und Radverkehr haben werden. Viele der Termine wurden bewusst in die Osterferien verlegt, da dann erwartungsgemäß mit weniger Verkehr in Köln zu rechnen ist. Die beauftragten Firmen haben außerdem in den meisten Fällen zur Auflage bekommen, die Arbeiten außerhalb der Hauptverkehrszeiten, also zwischen 9 und 15 Uhr, zu erledigen. Zu den Vorhaben im Einzelnen:

 

Die Ampelanlage an der Ecke Turiner Straße/Thürmchenswall in der Kölner Innenstadt wird erneuert. Die Stadt wird ab 17. März 2016 eine Ersatzanlage aufstellen, die den Verkehr während der Bauzeit regelt und die vorhandene Anlage abschalten. Nach Beendigung der Tiefbauarbeiten, Aufstellen der neuen Maste, den notwendigen Anschlussarbeiten und abschließender Inbetriebnahme wird die Ersatzanlage wieder entfernt. Alle Arbeiten sollen bis Ende April 2016 abgeschlossen sein. Da fast ausschließlich in den verkehrsschwächeren Zeiten zwischen 9 und 15 Uhr gearbeitet wird, ist nur mit geringen Beeinträchtigungen zu rechnen.

 

Auf der Inneren Kanalstraße werden im Abschnitt zwischen Subbelrather Straße und Venloer Straße Wartungsarbeiten an den Straßengullys erforderlich. Die Abdeckungen von insgesamt elf Sinkkästen sowie Teile der umgebenden Fahrbahn müssen erneuert werden. Die Arbeiten erfolgen zwischen 21. März und 8. April 2016 in mehreren Bauabschnitten außerhalb der Hauptverkehrszeiten, also von 9 bis 15 Uhr. Der Verkehr wird an den Arbeitsstellen vorbeigeleitet.

 

An der Kreuzung Aachener Straße/Haselbergstraße im Stadtteil Lindenthal muss ein Ampelmast erneuert werden. Der Austausch erfolgt zwischen 21. März und 18. April 2016 an zwei Arbeitstagen in der Zeit zwischen 9 und 15 Uhr. Während der Bauzeit werden auf der Aachener Straße der Fußgängerüberweg sowie die Wendespur, die zurück in Richtung Stadtzentrum führt, komplett gesperrt.

 

Innerhalb der Osterferien (21. März bis 1. April 2016) lässt das Amt für Straßen und Verkehrstechnik im Stadtteil Neustadt/Süd auf der Vorgebirgstraße, zwischen Bonner Wall und Volksgartenstraße, in beiden Richtungen Radfahrschutzstreifen markieren. Das Auftragen der neuen Markierungen ist witterungsabhängig und wird voraussichtlich drei Arbeitstage in Anspruch nehmen. Die beauftragte Firma wird nur außerhalb der Hauptverkehrszeiten tätig. Der Verkehr kann die Arbeitsstelle passieren, es kommt nur zu punktuellen Einschränkungen. Die neuen Schutzstreifen werden als Verkehrsversuch zunächst für ein Jahr angelegt. Die Stadt beobachtet die Situation für Rad- und Autofahrer und nimmt danach eine Auswertung der Ergebnisse vor.

 

Mit Sanierungsarbeiten an der Kreuzung Willi-Suth-Allee/Merianstraße im Stadtteil Chorweiler, die – wie bereits berichtet – Auswirkungen auf den Fußgängerverkehr haben, wurde bereits begonnen. Im weiteren Bauverlauf kommt es ab 21. März 2016 auch zu Einschränkungen für den Autoverkehr: Für die Sanierung der beiden Geradeausfahrspuren auf der Willi-Suth-Allee zwischen Karl-Marx-Allee und Merianstraße bleiben diese Spuren bis zum 8. April 2016 gesperrt. Ab dem 8. April (bis zum 22. April 2016) wird dann in Gegenrichtung der Abschnitt zwischen Merianstraße und Karl-Marx-Allee erneuert. Dann ist ein Abbiegen von der Merianstraße in die Willi-Suth-Allee nicht möglich. Für beide Zeiträume werden Umleitungen über die Stockholmer Allee ausgeschildert.

 

Zwischen 21. März und 1. April 2016 erneuert eine Firma im Stadtteil Neustadt/Nord auf dem Hansaring, im Abschnitt von der Vogteistraße bis zum Ebertplatz, in beiden Fahrtrichtungen die Radwegmarkierungen. Die Arbeiten erfolgen witterungsabhängig an zwei Tagen in der verkehrsschwächeren Zeit von 9 bis 15 Uhr. Es kommt zu punktuellen Sperrungen der rechten Fahrspur, der Verkehr kann die Arbeitsstellen passieren.

 

Ebenfalls auf dem Hansaring (Fahrtrichtung Ebertplatz) werden an der neu gestalteten Kreuzung Am Kümpchenshof auf der Mittelinsel des Fußgängerüberwegs neue Hinweisschilder aufgestellt. An dieser Stelle werden Verkehrsteilnehmer künftig auf die Ziele „Hauptbahnhof / Dom“ und „Nord-Süd-Fahrt“ hingewiesen. Das Aufstellen des neuen Schildermastes und die Anbringung der Tafeln erfolgen in der zweiten Osterferienwoche (29. März bis 1. April 2016) in der verkehrsschwächeren Zeit von 9 bis 15 Uhr. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeführt. Allerdings steht auf dem Hansaring nur eine der beiden Linksabbiegespuren in die Straße Am Kümpchenshof (Richtung Mediapark) zur Verfügung.

 

Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik lässt die Abfahrten „Frankfurter Straße“ und „Höhenberger Ring“ sanieren, die kurz hinter dem Tunnel Kalk (Fahrtrichtung Autobahnkreuz Köln-Ost) von der Stadtautobahn B55a abführen. Beide Ausfahrten müssen während der Straßenerneuerung gesperrt werden. Die Sperrung der Ausfahrt „Höhenberger Ring“ erfolgt vom 4. bis 9. April 2016. Es wird eine Umleitung über die Abfahrt auf die Frankfurter Straße bis zur Straße Höhenberger Ring eingerichtet. Die Sanierung der Abfahrt „Frankfurter Straße“ findet zwischen 11. und 23. April 2016 statt. Die Umleitung für die in dieser Zeit gesperrte Abfahrt erfolgt über die Abfahrt auf den Höhenberger Ring bis zur Frankfurter Straße.

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung