Corona: Empfehlungen und Nothilfen für Freie Künstler*innen

Corona: Empfehlungen und Nothilfen für Freie Künstler*innen

Erst seit wenigen Tagen steht das (kulturelle) Leben in Deutschland still und schon jetzt sind die Folgen verheerend. Vor allem die große Zahl der freischaffenden Künstler*innen, die oft ohnehin schon unter prekären Bedingungen arbeiten und kaum Möglichkeiten einer Rücklagenbildung haben, leidet nun besonders unter ausbleibenden Engagements und abgesagten Veranstaltungen.

Es ist richtig, dass in diesen Zeiten jede*r seinen/ihren Beitrag dazu leistet, die Pandemie, die uns alle betrifft, soweit wie möglich einzudämmen und ihre Ausbreitung zu verlangsamen. Das ist Ausdruck eines solidarischen Miteinanders, das unsere Gesellschaft zu jeder Zeit prägen sollte. Gerade dieses solidarische Grundprinzip jedoch verlangt es auch, diejenigen nicht einer unbilligen Härte anheim fallen zu lassen, deren wirtschaftliche Grundsicherung auch in den sogenannten “guten Zeiten” noch längst nicht als angemessen bezeichnet werden kann.

Zum Glück ist dieses Bewusstsein auch in der Politik vorhanden, und die Diskussion über Hilfsfonds für Künstler*innen sind im vollen Gange. Auch über den Umgang mit (bereits ausgezahlten) Fördermitteln wird entsprechend pragmatisch beraten. Vieles läuft nur stockend an, manches auch völlig unbefriedigend (dazu in einer späteren Newsletterausgabe mehr), aber zumindest wird das Thema Kultur nicht unter den Teppich gekehrt.

Das Kulturamt der Stadt Köln sowie Oberbürgermeisterin Henriette Reker haben ihre umfängliche Unterstützung der Kulturszene zugesagt. Ein entsprechender Brief an die Vertreter*innen der Kulturszene kann hier eingesehen werden.

Was aber tun, wenn die eigene wirtschaftliche Situation von Konzertabsagen und -ausfällen betroffen ist? Dazu gibt es bereits Empfehlungen und  die Möglichkeit, konkrete Hilfen zu beantragen. In der Folge haben wir einige Stellen zusammengetragen, bei denen entsprechende Informationen Verfügung stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: ON Musik – neue Musik Köln, Bildrechte: KNJ/Marcel Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung