Die 51. Verleihung der goldene Kamera 2016  – so viel Glamour, so viel Hollywood-Glitzer und eine rührend schöne Helen Mirren – hier die schönsten Bilder

Die 51. Verleihung der goldene Kamera 2016 – so viel Glamour, so viel Hollywood-Glitzer und eine rührend schöne Helen Mirren – hier die schönsten Bilder

Die Verleihung der Goldenen Kamera 2016 fand diesmal in der Hamburg Messe statt. Golden war auch die Begrüßung der nationalen und internationalen Künstler des Abends – getaucht in goldenem Licht, frenetisch begrüßt von den wartenden Fans am roten Teppich.

Juergen_vogel_goldene_kameraDieser konnte sich sehen lassen, denn Stars wie Julianne Moore, Helen Mirren, Gerard Butler, Sibel Kekilli und Jürgen Vogel flanierten an ihren Fans vorbei, gaben Autogramme und waren allesamt in bester Laune.

Sibel_Kekilli_event_press_goldene_kamera_2016

 

Sibel Kekilli kam sehr pünktlich, ging aber leer aus

 

Die in Hamburg lebende Schauspielerin Sibel Kekilli kam in einem cremefarbenen Tüllkleid von Kaviar Gauche. Bezaubernd und fast schüchtern schaute sie in die Kameras. „Bin ich etwa zu früh?“, fragte die Kieler Tatort Darstellerin. Aber leider gab es keinen Preis für sie an diesem Abend.

 

Gerald_butler_goldene_kamera_2016_2Gerard Butler kam später aber sein Charme machte alles wett

Auch an diesem Abend mit dabei war Til Schweiger, der die Laudatio für Hollywood-Star Gerard Butler, mit dem er auch befreundet ist, hielt. Dieser wurde in der Kategorie „bester internationaler Schauspieler“ ausgezeichnet. Der Hollywood Star machte es spannend und ließ sich erst eine Viertelstunde vor Showbeginn blicken. Gerard Butler ließ alle ziemlich lange auf sich warten, machte es aber mit seinem umwerfenden Charme wieder wett und sagte dann, dass er öfter in Deutschland sei: „Ich habe hier viele Freunde, die ich gerne besuche, ich bin also sehr glücklich, hier zu sein.“ Das hat er gut vor der Presse verheimlichen können.

Joerg_Hartmann_Goldene_kamera_2016Jörg Hartmann wurde als bester deutschen Schauspieler ausgezeichnet

 

Den ersten Preis des Abends für den besten deutschen Schauspieler konnte Jörg Hartmann entgegennehmen. Der Darsteller brillierte mit der ebenfalls nominierten Serie “Weissensee”. Hartmann setzte sich gegen Jonas Nay und Michael Maertens durch.

 

maria-simonSchauspielerin Maria Simon erhielt die Auszeichnung als beste Schauspielerin.

Mit Unterstützung eines niedlichen Hundes und einem noch niedlicheren Mädchen namens Jolie verkündete Laudator Florian David Fitz Geburtstagskind Maria Simon zur Gewinnerin, die am Tag ihres Triumphes 40 Jahre alt geworden ist. Nach einem kleinen Stolperer beim Betreten der Bühne bezog die Preisträgerin Stellung: “Ich bin gerade nicht so lustig, weil wir in turbulenten Zeiten leben. Es ist wichtig, als Person des öffentlichen Lebens ein Statement zu geben. Mein kleiner Beitrag zum Weltfrieden…” Und intonierte statt einer Dankesrede die A-Cappella-Version ihres selbstkomponierten Liedes “Du bist das Center dieser Welt”. Ein denkwürdiger Auftritt einer denkwürdigen Schauspielerin, die 2012 schon einmal für die GOLDENE KAMERA nominiert war. So ganz ohne „Bling Bling“ nahm sie ihren Preis entgegen, sondern entschied sich an diesem Abend für einen Kimono. Es waren des Weitern auch Barbara Auer als Ermittlerin im ZDF-Zweiteiler „Tod eines Mädchens” sowie Dagmar Manzel als vereinsamte Kassiererin in „Besuch für Emma” (Das Erste) nominiert.

 

Edin_Hasanovic_goldene_kameraDer Nachwuchspreis für Edin Hasanovic war die schönste Überraschung des glamourösen Abends.

Statt einer Laudatio gab der musikalische Shooting-Star Namika eine modifizierte Version ihres Hits “Lieblingsmensch” zum Besten und haute den völlig überraschten Edin Hasanovic regelrecht von den Socken. Nach einem Jubelschrei gab dieser auf der Bühne zu: “Ich habe mich sehr gewundert, dass ich überhaupt eingeladen worden bin. Ich freu mich so sehr, weil ich so unfassbar brenne für diesen Beruf!” Und gab nach seiner mit jugendlichem Übermut runtergeratterten Dankesliste dem begeisterten Publikum noch mit auf den Weg, dass in den angekommenen Flüchtlingen dieser Tage – wie damals bei ihm selber – großes Potential schlummern kann.

 

Julianne_moore-Event_press_goldene_kamera_2016Julianne Moore ist die “Beste Schauspielerin International”

Preisträgerin Julianne Moore, bezaubernd mit ihren rotbraunen Haaren, dezent gekleidet im schulterfreien Samtkleid, lebte mal kurz in Frankfurt, aber ihr Deutsch ließe zu wünschen übrig. Aber sie versprach daran zu arbeiten. “Ihre markante Erscheinung ist so einzigartig, dass man sie nie wieder vergisst, wenn man einen Film mit ihr gesehen hat.“, so die GOLDENE KAMERA über die Schauspielerin. Dafür wird der Hollywoodstar in diesem Jahr als “Beste Schauspielerin International” mit der GOLDENEN KAMERA ausgezeichnet.

 

GOLDENE KAMERA 2016, Hamburg 2.6. Julianne Moore, Schauspielerin, roter Teppich, Autogramme – Pressefoto: Honorarfrei nur im Rahmen der Berichterstattung zur GOLDENEN KAMERA 2016. Der Weiterverkauf ist nicht gestattet.

GOLDENE KAMERA 2016,

Til Schweiger kam gleich mit zwei Frauen

Frauenschwarm Til Schweiger kam mit seiner Freundin Marlene Shirley und Tochter Lilly.

Als wahrer Film-Insider entpuppte sich Britta Ernst, Politikerin und Ehefrau von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz. Sie erzählte lächelnd: „Ich schaue gern Serien, so etwas wie Homeland, Borgen oder Six Feet under.“ Ihr Ehemann mag es klassischer, denn er liebt den sonntäglichen Tatort sowie die Talkshows in den dritten Programmen. „Und die heute-show ist Pflicht für uns.“, so Scholz.

 

Helene_fischer_gottschalk_goldene_kamera_2016

Das Publikum hat entschieden: Helene Fischer ist der “Beliebteste deutsche Music-Act 2015″

Helene Fischer wurde vom Publikum als „Beliebtester deutscher Music-Act 2015“ gewählt. Die Karriere von Helene Fischer kennt tatsächlich nur einen Weg – steil nach oben. Die Spitze der Albumcharts dominiert sie seit über zwei Jahren wie kaum ein anderer Musiker. Der meist gegoogelte Name im Jahr 2015 war – natürlich auch Helene Fischer. Mit ihrer Stadion-Tournee “Farbenspiel Live” begeisterte sie in den vergangenen Monaten mehr als 850.000 Fans, ein unglaublicher Rekord. Zwölf Echos nennt die Künstlerin inzwischen ihr Eigen, vier davon gewann sie allein im letzten Jahr. Dazu erhielt die Überfliegerin der Musikbranche noch zehnfach Platin für ihr Album “Farbenspiel”.

 

Guenter_jauch_goldene_kamera_2016Günther Jauch wurde zum König der Showmaster gewählt

 

Die zweite Publikumswahl in diesem Jahr wurde erst während der Live-Sendung entschieden. Günther Jauch wurde von den Zuschauern zum König unter den Showmastern gewählt. “Barbara, ich hätte Dich so gerne hier vorne gehabt!” Aber daraus wurde nichts, denn Laudator Horst Lichter “musste” Günther Jauch als Gewinner der großen Publikumswahl verkünden, der sich gegen die anderen Showmaster-Finalisten Barbara Schöneberger, Kai Pflaume und Eckart von Hirschhausen durchgesetzt hatte: “Ich freue mich besonders, weil es ein Publikumspreis ist. Und weil ich mit Thomas gleichgezogen habe. Jetzt haben wir beide 4!”

Was Günther Jauch damit meinte, wird deutlich, wenn man sich seinen beruflichen Werdegang vor Augen führt. Der gelernte Sportjournalist, der seit 30 Jahren im Fernsehgeschäft tätig ist, hat sich nicht nur mit journalistischen Formaten wie “sternTV” und der ARD-Talkshow “Günther Jauch” zur Person mit der höchsten Glaubwürdigkeit gemausert. Der in Münster geborene 59-Jährige hat auch aus Rate-Showformaten wie “Wer wird Millionär?” oder “5 gegen Jauch” mit charmanter Contenance und gewitzter Schlagfertigkeit absolute Quotenhits geformt. Eine Leistung, für die Quiz-Legende Jauch jetzt von seinen Fans mit der vierten GOLDENEN KAMERA seiner bisherigen Bilderbuchkarriere belohnt worden ist.

 

Goldene Kamera Hoer zuDas “Lebenswerk Musik” der GOLDENEN KAMERA geht in diesem Jahr an die Beach Boys

 

Sommer, Sonne, Strand und gute Laune – daran denken die meisten, wenn sie die Songs der Beach Boys hören. Doch in ihrer über 50-jährigen Geschichte hat die Band gezeigt, dass sie mehr zu bieten hat als den endlosen kalifornischen Sommer und ewige Jugend.

 

DUNJA_HAYALI_goldene_kamera_1

 

Dunja Hayali erhielt den Preis in der Kategorie “Beste Information” und rührte das Publikum

Bei aktuellenThemen – vor allem dem der Aufnahme von Flüchtlingen – hat eine Journalistin mehrfach Gesicht und Haltung gezeigt: Dunja Hayali. Sie ist das Gesicht im ZDF-Morgenmagazin, aber auch weitaus mehr. “Mit großer Ernsthaftigkeit und Leidenschaft nähert sich Dunja Hayali jedem Thema”, hatte die Jury die Vergabe des Preises begründet. “Sie stellt ganz klare Fragen und konfrontiert ihr Gegenüber auch mit deren widersprüchlichen Aussagen.” Reportagen über Flüchtlinge und auch mit der rechten Szene fürchtet sie nicht.

DUNJA_HAYALI_goldene_kamera_2

Dafür wurde die sympathische Journalistin mit Anfeindungen in den sozialen Netzwerken konfrontiert und appellierte an diesem Abend für einen gerechteren Umgang mit der Presse und fairen Umgangsformen. Sie kam leger gekleidet, kein Glitzer aber Glanz in ihren Worten.

 

Helen_mirren_roter_teppich_1_GOLDENE KAMERA_2016Glitzer ist „in“

Ganz im Modetrend lagen die Damen des Abends: glamourös ist dieses Jahr angesagt und so kleideten sich die Damen: Helen Mirren erstrahlte in rot, Judith Rakers trug weiß, Uschi Glas wählte grün und Michaela Schaffrath konnte sich gar nicht vom roten Teppich trennen. Sie hielt die Fotografen in ihrem dunkelblauen Kleid länger auf, als gewollt. Glitzer war angesagt und Glitzer hatte man an diesem Abend mehr als je zuvor.

mirren-helen

Helen Mirren erhielt die GOLDENE KAMERA für das “Lebenswerk International”

 

“Egal ob historische Frauenfigur oder moderne Revolutionärin – Helen Mirren überzeugt in den vielfältigsten Rollen. Die Filmkritiker auf der ganzen Welt lieben sie.”, so die GOLDENE KAMERA. Die bescheidene Schauspielerin: „Ich fühle mich sehr geehrt, diesen großartigen deutschen Preis zu gewinnen, Deutschland hat so viele beeindruckende Autoren und Schauspieler.“ Nachdem sie ihre Dankesrede beendet hatte – fast -, denn das Mikrofon wurde bereits in den Bühnenboden zurückgefahren, kam sie zurück, fiel auf die Knie, um ihrer Synchronsprecherin zu danken. „Ich finde es bemerkenswert, was Sie für eine Arbeit leisten und dafür sorgen, dass die Filme so erfolgreich in den Kinos in den verschiedenen Ländern laufen!”

 

Ein wunderbarer und gelungener Abend ging zu Ende. Man hatte sich selbst übertroffen. Tolle Gäste, wunderbare Laudatoren, schönes Ambiente, eine hervorragende Organisation – kurzum – Hollywood lässt grüßen. Bitte mehr davon.

 

 

 

Bildrechte: Goldene Kamera/Eventpress/Foto Helene Fischer: Eva Oertwig/SCHROEWIG

www.SCHROEWIG.com

 

http://www.goldenekamera2016.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung